Viktor Gluth

Gluth, Viktor

Kapellmeister und Komponist (1852–1917). Eigenh. Brief mit U. („ViktGluth“). München. 2½ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 97 / 80 € (14089)

Viktor Gluth (1852–1917), Kapellmeister und Komponist. E. Brief mit U. („ViktGluth“). München, 17. Mai 1911. 2½ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „Kaum hatte ich gestern Abend meinen Brief der Post übergeben gehabt, erhielt ich von der Generalintendanz ein Stadttelegramm nachfolgenden Inhalts: ‚Morgige Probe unnötig, daher aus Schonung für die Sänger aufgehoben. Vorstellung bleibt’. – Ich beeile mich nun hievon Mitteilung zu machen und bedaure lebhaft, daß ich auf das Vergnügen verzichten muß Sie geehrter Herr Doktor heute persönlich begrüßen zu dürfen [...]“.

– Viktor Gluth studierte in Prag und München, wurde 1. Kapellmeister am königlichen Theater am Gärtnerplatz und schließlich Direktor und musikalischer Leiter des Hoftheaters, „wo er auch Smetanas ‚Verkaufte Braut’ für München aus der Taufe hob“, sowie „Professor am Königlichen Konservatorium und musikalischer Erzieher im königlichen Hause der Wittelsbacher, die ihn sehr schätzten“ (Egerländer biografisches Lexikon, Bd. I, zit. n. DBA III 300,384..

buy now