Nicola de Giosa

Giosa, Nicola de

Komponist und Dirigent (1820-1885). Eigenh. Brief mit U. ("N. de Giosa"). O. O. u. D. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 242 / 200 € (935352/BN935352)

In französischer Sprache an einen namentlich nicht genannten Adressaten betr. einer Einladung. - Ehedem Schüler von Francesco Ruggi, Niccolò Antonio Zingarelli und Gaetano Donizetti, debütierte de Giosa 1842 erfolgreich mit der Oper "La casa degli artisti" am Teatro Nuevo; dem Werk folgten fünfzehn weitere Opern, die mit durchweg großem Erfolg überwiegend in Neapel uraufgeführt wurden. Sich mit Giuseppe Puzone abwechselnd, leitete er von 1860 bis 1867 das Orchester des Teatro S. Carlo und zeichnete dort auch für die Erstaufführungen von Verdis "Un ballo in maschera", Meyerbeers "Der Prophet" und Gounods "Faust" verantwortlich.

Später am Teatro La Fenice in Venedig, am Vizeköniglichen Theater in Kairo und am Teatro Colón in Buenos Aires tätig, leitete er nach seiner Rückkehr nach Neapel 1875 das Teatro Sannazzaro, wo er u. a. Rossinis "Il Turco in Italia" und Donizettis sinfonisches Scherzo "Triangolo e Tamburo" zur Aufführung brachte..

buy now