Heinrich Freiherr von Giesl von Gieslingen

Giesl von Gieslingen, Heinrich Freiherr von

Militär (1821-1905). Eigenh. Briefkarte mit U. Wien. 08.06.1902. 2 SS. Qu.-8vo.
$ 125 / 120 € (943333/BN943333)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten mit dem Ausdruck innigen Mitgefühls "zum Hinscheiden der Excellenz Frau, die ich seit meiner im Jahre 1872 erfolgten Vorstellung auf das innigste verehrt habe. Es ist der fünfte Todesfall, Gott stärke Dich [...]". - Heinrich Giesl von Gieslingen hatte während der Wiener Oktoberrevolution als Oberleutnant Kaiser Ferdinand und den Wiener Hof bei der Flucht nach Olmütz unterstützt und sich anschließend jenem Heer angeschlossen, das Wien von den Aufständischen zurückeroberte; 1849 kämpfte er u.

a. bei Vác (Waitzen), bei Nagy-Sarló, bei Komorn und war an der Eroberung von Gyor beteiligt. Seine spätere militärische Laufbahn wurde 1884 mit der Ernennung zum Inhaber eines Regiments gekrönt (Warasdiner Infanterie-Regiment Nr. 16) und 1889 mit der Beförderung zum Feldzeugmeister..

buy now