Eugen Gerstenmaier

Gerstenmaier, Eugen

deutscher Politiker und Bundestagspräsident (1906–1986). Albumblatt mit eigenh. U. („Dr. Gerstenmaier“) und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. 1 S. Qu.-8vo.
$ 32 / 30 € (14669)

Eugen Gerstenmaier (1906–1986), deutscher Politiker und Bundestagspräsident. Albumblatt mit e. U. („Dr. Gerstenmaier“) und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O., 15. Februar 1957. 1 S. Qu.-8°. – Beiliegend einige Bll. Zeitungsausschnitte.

buy now

Gerstenmaier, Eugen

deutscher evangelischer Theologe und Politiker (1906-1986). Ms. Brief mit eigenh. Unterschrift. Oberwinter. 18.7.1984. 4to. 1 p. Gedr. Briefkopf.
$ 126 / 120 € (78810)

An „Carola v. Gästern“, die ihm wegen einer zu vermachenden Erbschaft schrieb „Kurz gesagt, ich habe ein beträchtliches Vermögen und keine Erben“: „Ich erbitte Ihr Verständnis, wenn ich sage, daß ich nach reiflicher Überlegung auf Ihr Angebot verzichten möchte. In bin inzwischen 78 Jahre alt uns sehe nicht, wie ich mit hinreichender Intensität Ihr Erbe verwalten kann. […]“ - Der Schriftsteller Winfried Bornemann (geb. 1944) ist bekannt für Bücher mit seinen Juxbriefen an Unternehmen, Prominente und Behörden samt deren Antwortschreiben.

Das erste Buch „Zu Schade … zum Wegradieren“, das er zusammen mit seinem Schwager verfasste, enthält neben humorvollen Zeichnungen nur wenige dieser Briefe. Für das Buch „Bornemanns lachende Erben“ (1985) schrieb Bornemann unter dem Pseudonym „Carola von Gaestern“ verschiedene Prominente an, um diesen das Erbe jener fiktiven Witwe eines reichen Unternehmers in Aussicht zu stellen. 1988 erschien sein Buch „Glanz & Gloria. Eine Brief-Aktion mit internationalen Stars“..

buy now