Max Gebhard

Gebhard, Max

Kirchenmusiker, Komponist und Musikpädagoge (1896–1978). Eigenh. Briefkarte mit U. Dinkelsbühl. 2 SS. Qu.-8vo. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 97 / 80 € (12548)

Max Gebhard (1896–1978), Kirchenmusiker, Komponist und Musikpädagoge. E. Briefkarte mit U. Dinkelsbühl, 17. Mai [1976]. 2 SS. Qu.-8°. Mit e. adr. Kuvert. – An Heinz Birker: „[...] Wie Sie sehen, hab ich Ihnen eine aus zwei Teilen bestehende Partitur mitgeschickt, da ich keine andere besitze [...] Sie hat [bei] Ihre[r] Uraufführung auf einer Orgelwoche in Nürnberg sehr gefallen [...] Mit besten Grüssen! Max Gebhard 80 Jahre alt [...]“. – Der älteste Bruder von Hans und Ludwig Gebhard war von 1934 bis 1945 Direktor des Konservatoriums Nürnberg.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs war er einige Jahre als freiberuflicher Musiker tätig, von 1949 bis zu seiner Pensionierung 1961 dann wieder am Nürnberger Konservatorium. Mit seinem Werk – darunter Chormusik, geistliche Vokalmusik, Kammermusik, Klavier- und Orgelmusik – steht er „stilistisch auf derselben Linie wie die andern, geht aber gleich jenen eigene Wege. Auch sein Schaffen ruht auf dem Fundament der durch Joseph Haas und Max Reger bezeichneten Tradition, die er jedoch bald zugunsten konsequenter Befolgung des linearen Prinzips und polytonaler Versuche verlassen hat“ (MGG IV, 1528). – Ohne die erwähnte Partitur..

buy now