Karl Galster

Galster, Karl

Vizeadmiral (1851-1931). Eigenhändige Sentenz mit 2 U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug. Wiesbaden. 1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).
$ 443 / 420 € (85383/BN55929)

Mit einer geologischen Metapher auf Deutschlands Einwohner: "Wie der feste Granit aus Quarz, Feldspath und Glimmer ist auch das deutsche Volk aus recht verschiedenartigen Bestandteilen zusammengesetzt. Deutschlands Wiederaufstieg verlangt das Zusammenwirken der sich ergänzenden Charaktere und Geisteseigenschaften Aller [...] Wozu das unfruchtbare Aufwerfen von Rasse- und Religionsfragen? [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben. - Karl Galster beteiligte sich während der Zeit der Weimarer Republik an der Diskussion um die Kriegsschuldfrage und äußerte sich auch in Briefen an den Militärhistoriker Hans Delbrück sehr kritisch hinsichtlich der oft subjektiven und selbstverherrlichenden Geschichtsdarstellung des kaiserlichen Militärs und der Marine..

buy now