Niels Wilhelm Gade

Gade, Niels Wilhelm

Komponist und Dirigent (1817–1890). AMQS on a lightly gridded 8.5 x 8.5 off-white sheet, signed below, “Copenhagen, Martz 1887, Niels W. Gade,” adding an inscription at the bottom, “Herr Max Wagner in Dassau!” Kopenhagen. 1 S. 4to.
$ 891 / 800 € (24153)

Gade pens a series of whole notes: G, A, D, and E. In very good condition, with intersecting folds and scattered foxing. Rare in any form.

buy now

Gade, Niels Wilhelm

Komponist und Dirigent (1817–1890). Eigenh. Brief mit U. [Wohl Kopenhagen]. 1 S. Schmal-gr.-8vo. Mit Siegelrest und Adresse.
$ 835 / 750 € (26221)

Gade, Niels Wilhelm, Komponist und Dirigent (1817–1890). Eh. Brief mit U. [Wohl Kopenhagen], „Montag“ o. J. 1 S. Schmal-gr.-8vo. Mit Siegelrest und Adresse. – An „Herrn Böie aus Altona“, wohl der Geigenvirtuosen John Boie, mit einer Einladung: „Lieber Boie | Ich habe Ihnen heute gesucht, wie man ein Stechnadel sucht, um Ihnen u. Herrn Rée heute Abend – wenn Sie nicht besseres vorhaben – bei mir zu sehen. – Erslev [d. i. Gades Verleger] nebst Familie kommt auch. Wenn Sie Rée treffen sollten, bitte sagen Sie ihm daß ich mehrere Male im Hotel gewesen ist um ihn zu suchen | Gade“. – Minimal fleckig.

buy now

Gade, Niels Wilhelm

Komponist und Dirigent (1817–1890). Visitenkarte mit eigenh. Zusatz und U. („Gade“). [Leipzig. Visitkartenformat.
$ 891 / 800 € (26222)

Gade, Niels Wilhelm, Komponist und Dirigent (1817–1890).Eh. Visitenkarte mit U. („Gade“). [Leipzig, 1846/47?]. – „Liebster Böttger! Andersen ist heute angekommen u. wünschte sehr mit Dir zu sprechen; er will dich nämhlich bitten einige Gedichte von ihm zu übersetzen! Er ist morgen bis 10 Uhr zu Hause [...]“. – Gade war von 1844 bis 1848 Mitarbeiter, dann Nachfolger Mendelssohn Bartholdys am Leipziger Gewandhaus. – Etwas schadhaft.

buy now

Gade, Niels Wilhelm

Komponist und Dirigent (1817-1890). Autograph musical quotation signed. Kopenhagen. 1 S. Qu.-8vo.
$ 668 / 600 € (935381/BN935381)

Five bars "Moderato" for piano from an unnamed work.

buy now

sold

 
Gade, Niels Wilhelm

E. Brief mit U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Niels Wilhelm Gade (1817-1890), dänischer Komponist. E. Brief mit U., Kopenhagen, 16. Juli 1853, 2 Seiten Folio. Blaues Papier. Doppelblatt. Adresse und papiergedecktes Siegel auf der vierten Seite. Kleines Loch vom Ausbrechen des Siegels. An den Leipziger Justizrat und Mitglied der Gewandhausdirektion Heinrich Konrad Schleinitz, in Gades reizendem, gebrochenem Deutsch. „Der Epidemie hat schon sehr um sich gegriffen. – Gottlob noch nicht im meine Familie u. Freunde von mir […] Sehr viele Verhältnisse wird mir es unmöglich machen für den nächsten Winter das Engagement annehmen zu können, das die Herren Direktoren so freundlich gewesen sind mir anzubieten; dieß wird Ihnen […] nicht überraschen... nach unserem Gespräch vergangenen Winter wissen Sie die Gründe warum ich einerseits so handle, dazu sind noch mehrere u. sehr triftige besonders hinsichtlich meiner beiden Eltern getreten, so dass es mir jetzt Pflicht wird hier zu bleiben. Ich bitte Sie, dies mein Antwort an den Direction wie auch mein herzlichen Dank für Ihren Zutrauen zu überbringen […] behalten Sie uns lieb wie vorher, u. wie wir Ihnen herzlich lieb haben […]“ – Mendelssohn hatte den jungen Gade als zweiten Kapellmeister an das Gewandhaus geholt. Nach Mendelssohns Tod 1847 übernahm Gade die Leitung des Gewandhauses, kehrte aber schon 1848 wieder nach Dänemark zurück. – Offenbar hatte die Direktion des Gewandhauses 1853 erneut versucht, Gade für ein Engagement zu gewinnen. – Hübsches Dokument.


Gade, Niels Wilhelm

E. Brief mit U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Niels Wilhelm Gade (1817–1890), Komponist und Dirigent. E. Brief mit U. („Niels W. Gade“). Kopenhagen, 5. Juli 1876. 1 S. Gr.-8°. – An den Musikverleger Alfred Novello (1810–1896): „Heute habe ich abgesandt per Post: 1mo Violino, 2do Viol:, Viola, Violoncello & C. Bass – zur ‚Zion’ – nach der Verabredung, das[s] diese Partien sollte gedruckt werden; spätestens in 8 Tagen werde ich die Blaseinstrument-Stimmen in guter Copi[e] senden, und die Partitur [...]“. – Gades Kantate „Zion“ für Bariton, Chor und Orchester (op. 49) war 1874 entstanden.


Gade, Niels Wilhelm

E. Brief mit U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Niels Wilhelm Gade (1817–1890), Komponist und Dirigent. E. Brief mit U. („Niels W. Gade“). Kopenhagen, 14. Juli 1876. 1 S. Gr.-8°. – An Joseph Alfred Novello (1810–1896) vom Londoner Musikverlag Novello, Ewer & Co.: „Heute habe ich abgeschickt ‚Score + wind parts’ zu Zion. Ich hoffe die ersten Tagen [!] im August in London einzutreffen, damit ich bey die [!] vorbereitende[n] Proben zugegen sein kann [...]“. – Gades Kantate „Zion“ für Bariton, Chor und Orchester (op. 49) war 1874 entstanden. – Auf Briefpapier mit gedr. Monogramm und mit Eingangsstempel.


Gade, Niels Wilhelm

Eigenh. Brief mit U. („Niels W. Gade“).
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Niels Wilhelm Gade (1817–1890), Komponist und Dirigent. E. Brief mit U. („Niels W. Gade“). Kopenhagen, 23. Oktober 1874. 2½ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8°. – An den Chemiker und Musikmäzen Richard Peyton, der ihn für das Birmingham-Musikfest um eine Komposition gebeten hatte: „Your honoured writing of 25th September containing the proposal to me of composing a cantata for the Birmingham musical festival to be held in the summer 1876 I have received with much satisfaction [...] I shall be glad to enter into the wishes of the comittee and to employ the talent and the power, which might be given me, to accomplish a work worthy the old and important society and the names, who have before been associated to its endeavors of promoting and promulgating musical art. I beg your pardon that I have not answered your letter till now [...] As soon as I have found a poetical subject, appropriated to the occasion, I shall permit me to send it to you [...]“. – Das Birmingham Triennal Music Festival (1784–1912) galt seinerzeit als das wichtigste Musikfest Großbritanniens. – Etwas gebräunt und fleckig und auf Bl. 2 verso im Bug hinterlegt.


Gade, Niels Wilhelm

Originalphotographie mit eigenh. Widmung und U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Niels Wilhelm Gade (1817–1890), Komponist und Dirigent. Originalfotografie mit e. Widmung und U. O. O., September 1878. 88:56 mm auf etwas größerem Trägerkarton. – Brustbild im ¾-Profil aus dem Atelier Hansen & Weller in Kopenhagen. – Die Widmung an den Dirigenten Julius Bernuth (1830–1902).