Harry Fuss

Fuss, Harry

Schauspieler (1913-1996). Eigenh. Brief mit U. Wien, "1 Uhr nachts". 26.08.1949. 1½ SS. Gr.-4to.
$ 54 / 50 € (32862/BN27389)

An den Theaterdirektor Franz Paul: "Habe heute abds. bis nach Mitternacht vergeblich versucht Sie zu erreichen [...] Ich wurde um 7 Uhr ganz ohne Vorverhandlungen, völlig unvorbereitet von der Nova-Film (Jakoby-Rökk-Film) für den grossen M. Rökk Farbfilm als Partner der R. für die Hauptrolle angefordert; es bietet sich mir dadurch eine einmalige Chance ganz gross in den Film zu kommen und ich bitte Sie inständig lieber H. Dir. Paul mir keine Schwierigkeiten zu bereiten [...]". - Harry Fuss sollte tatsächlich in dem erwähnten Film, der 1950 unter dem Titel "Kind der Donau" in die Kinos kam, als Partner von Marika Rökk, Fred Liewehr und Fritz Muliar zu sehen sein.

- Der aus Wien stammende Schauspieler spielte am Raimundtheater, am Bürgertheater, am Stadttheater und am Renaissancetheater und setzte nach Kriegsende seine Laufbahn am Künstlertheater (1945 bis 1947) und am Theater in der Josefstadt (1947/1948) fort; von 1952 bis 1984 gehörte er dem Ensemble des Wiener Volkstheaters an, "wo er in zahlreichen Aufführungen mitwirkte, darunter als Alfred in der österreichischen Erstaufführung von Horváths 'Geschichten aus dem Wiener Wald' am 1. Dezember 1948 mit Karl Skraup und Inge Konradi, eine Aufführung, die einer der größten Theaterskandale der Nachkriegszeit war" (Wikipedia). - Das "Kleine Haus" in der Liliengasse, dem Franz Paul als Direktor vorstand, war von 1946 bis 1950 vom Theater in der Josefstadt als Studiobühne genutzt worden..

buy now