Dirigent und Komponist]. – Auguste Trenkler [Friedrich August Trenkler (1836–1910)

[Friedrich August Trenkler (1836–1910), Dirigent und Komponist]. – Auguste Trenkler

seine Gattin, (D. n. b.). Eigenh. Empfangsbestätigung mit U. Dresden. ¾ S. Qu.-kl.-4to.
$ 106 / 90 € (17527)

[Friedrich August Trenkler (1836–1910), Dirigent und Komponist]. – Auguste Trenkler (seine Gattin, D. n. b.). E. Empfangsbestätigung mit U. Dresden, 16. April 1871. ¾ S. Qu.-kl.-4°. – Bestätigt dem Musikverleger Robert Emil Lienau (1838–1920) von der Schlesinger’schen Buch- und Musikalienhandlung in Berlin den Erhalt von zwei Friedrichs d’or „als Honorar für meinen Gemahl den H. Musikdirector Trenkler“. – F. A. Trenkler war von 1867 bis 1889 Dirigent im 2. Königlich Sächsischen Grenadier-Regiment Nr.

101 in Dresden, mit dessen Kapelle er 1873 an einem Wettbewerb für Militärkapellen in den Niederlanden teilnahm; 1879 wurde er zum Königlich Sächsischen Musikdirektor ernannt und fungierte von 1890 bis 1903 als Dirigent und künstlerischer Leiter der Dresdner Philharmonie. Anschließend wurde er Dirigent des Gewerbehausorchesters in Dresden. „Als Komponist schrieb Trenkler über 180 Orchesterwerke [...] Der Wettiner Jubiläumsmarsch war der Parademarsch für Fußtruppen des 1. Königlich Sächsischen Feldartillerie-Regiments Nr. 12 in Dresden und später des 4. (Preußischen-Sächsischen) Artillerie-Regiments der Reichswehr wie auch der Wehrmacht (Artillerie-Regiment 4)“ (Wikipedia, Abfrage v. 28. VI. 2009). – Faltspuren; die Verso-Seite mit kleinem zeitgenössischem Eingangsvermerk..

buy now