Francis II (I)

last Holy Roman Emperor and first Emperor of Austria, 1768-1835

Francis dissolved the Holy Roman Empire after the decisive defeat at the hands of the First French Empire led by Napoleon at the Battle of Austerlitz. In 1804, he had founded the Austrian Empire and became Francis I, the first Emperor of Austria. He was also Apostolic King of Hungary, Croatia and Bohemia as Francis I, and served as the first president of the German Confederation. The proxy marriage of the state of his daughter Marie Louise of Austria to Napoleon was arguably his severest personal defeat. After the abdication of Napoleon following the War of the Sixth Coalition, Austria participated as a leading member of the Holy Alliance at the Congress of Vienna.

Source:

Franz II. (I.)

römisch-deutscher Kaiser (1768–1835). Gedr. Brief mit hs. Ergänzungen und Adresse. Wien. 2 SS. auf Doppelblatt. Folio. Mit papiergedecktem Siegel.
$ 244 / 250 € (12052)

Kaiser Franz II. (I.) (1768–1835). Gedr. Brief mit hs. Ergänzungen und Adresse. Wien, 2. Mai 1797. 2 SS. auf Doppelblatt. Folio. Mit papiergedecktem Siegel. – An Wenzel Joseph Mayer (1734–1800), Abt des Prämonstratenser-Ordens in dem Stifte Strahof zu Prag, königlicher Almosenier, Prälat im Königreiche Böhmen und Mitglied der ökonomisch-patriotischen Gesellschaft zu Prag: „[...] Als haben Wir Unser gnaedigstes Vertrauen zu dir hiemit, du werdest die bei gedacht kuenftigen Landtag in Unserem Namen vortragende Propositions-Puncta zu Gemueth fuehren, und selbe auch deines Orts nebst anderen treugehorsamsten Staenden, wie es die allgemeine Nothdurft mit sich bringet, dergestalten zu befoerdern, und deiner treugehorsamsten Devotion nach zu secundiren angelegen seyn lassen, auf daß darein schleunig gewilliget, mithin der angehende Landtag ersprießlich, und zu Unserem gnaedigsten Wohlgefallen bald geendiget werden moege [..]“..

buy now

Franz II. (I.)

röm.-dt. (österr.) Kaiser (1768-1835). ALS. Wien. 17.01.1831. 1 S. auf Doppelblatt. Folio.
$ 1,463 / 1.500 € (31916/BN21416)

Written on a letter addressed to him, by his personal physician Andreas Joseph Stifft (1760-1836), in the year in which the cholera epidemic was to spread all over Europe and North America. - Some browning and foxing.

buy now

Franz II. (I.)

röm.-dt. (österr.) Kaiser (1768-1835). Adelsdiplom für den Wiener Apotheker Joseph Well, fortan Edler von Well, mit eigenh. U. Wien. 16.03.1811. 13, (3) SS. Kalligraphische Handschrift in Gold und schwarzer Tusche auf Pergamentlibell mit reicher gest. Bordüre (Franciscus Mayer fecit 1757) und einer sorgfältig ausgeführten Wappengoache in Goldrahmung, überhöht von Rocaillevignetten mit Doppeladler,.
$ 1,463 / 1.500 € (32250/BN23235)

Nebst dem Kaiser unterzeichnen Alois Graf Ugarte und Franz Graf Woyna. - Siegel und Originalsamteinband fehlen.

buy now

Franz II. (I.)

röm.-dt. (österr.) Kaiser (1768-1835). 7 letters signed. Wien. Zusammen 5¾ SS. auf 14 Bll. 4to.
$ 3,414 / 3.500 € (32687/BN26352)

Official letters to Count Karl von Zinzendorf und Pottendorf (1739- 1813), who served the government of Austria in a variety of capacities, including as governor of Trieste, and rose to high rank at the Habsburg court. "His massive diary, written daily over a period of about 66 years, is an important historical documentary source for his era, both in politics and in the arts" (Wikipedia).

buy now

Franz II. (I.)

röm.-dt. (österr.) Kaiser (1768-1835). 13 letters signed. Wien. Zusammen 12 SS. auf 26 Bll. 4to.
$ 4,877 / 5.000 € (32688/BN26353)

A collection of letters to a privy councillor named Schotten.

buy now

Franz II. (I.)

röm.-dt. (österr.) Kaiser (1768-1835). Eigenh. Anweisung. O. O. ¾ S. Qu.-kl.-8vo.
$ 341 / 350 € (44181/BN30215)

"Wegen der Bedeckungs instruction wegen denen deserteurs in Pohlen so geschwind als möglich zu machen da ein Courier nach Petersburg gehen soll".

buy now

Franz II. (I.).

röm.-dt. (österr.) Kaiser (1768-1835). Eigenh. Antwortentwurf mit U. Schönbrunn. 29.05.1834. ¼ S. im Halbbruch (Fragment).
$ 488 / 500 € (935738/BN935738)

Entwurf zu einem vom Sekretär auszufertigenden Handschreiben an Vincenz Eduard Milde (1777-1853), Erzbischof von Wien: "Ich werde sie mit Vergnügen Samstag den 31ten May vormittags von 9 Uhr frühen, wenn es ihnen am gelegensten ist, in Schönbrunn empfangen, und wünsche übrigens daß ihnen die Kur in Karlsbad gut bekomme". - Links im Halbbruch einer Supplik oder eines Berichts Mildes vom 20. Mai, dessen Schluss (von Schreiberhand) noch erhalten: "Ich werde alle wichtigeren Geschäfte auch während dieser Zeit von dort aus selbst besorgen [...]" (darunter Mildes eigenh. Courtoisie und Unterschrift). - Gefaltet.

buy now

Franz II. (I.).

röm.-dt. (österr.) Kaiser (1768-1835). Dokument mit eigenh. U. Wien. 05.03.1804. 3 SS. auf Doppelblatt. Folio (271:415 mm). Mit großem papiergedecktem Siegel.
$ 829 / 850 € (935739/BN935739)

Urkunde zur Abnahme der Haushaltskasse für Joseph Latour mit einer Gegenüberstellung der Ausgabenrechnung und des Guthabens: "Wir [...] bekennen hiemit für Uns, Unsere Erben, und Nachkommen, daß Uns vor Unserem ersten Obersten Hofmeister Unser Hofküchenkassier Joseph Latour über die vom ersten November 1801 bis lezten Oktober 1803 durch zwey Jahre bei der Kaiserlich Königlichen Hof-Gold- und Silberfondskassa geschehene Empfänge, und Ausgaben ordentliche Rechnungen abgelegt habe [...]". - Eintragungen von Sekretärshand auf gest.

Formular mit großem Titel und Schmuckrahmen ("Reinel R. Offr. scrip.", "Brunet sculp."). Mit eh. Gegenzeichnung von Obersthofmeister Georg Adam Fst. von Starhemberg und zwei weiteren Hofbeamten. Von einigen Faltspuren abgesehen sehr gut erhalten..

buy now

Franz II. (I.)

röm.-dt. (österr.) Kaiser (1768-1835). Dokument mit eigenh. U. ("Franz"). Wien. ½ S. Qu.-Gr.-Folio. Mit gr. kaiserl. papiergedecktem Siegel.
$ 780 / 800 € (88145/BN51069)

Oberstenpatent für Leonhard Richter, Kommandant des böhmischen Grenzkaders: "Entbieten [...] allen und jeden Unsern Oberstleutenanten, Obertswachtmeistern, Rittmeistern, Hauptleuten, Leutenanten, Fähnrichen, Unteroffizieren, und insgemein allen Kriegsleuten zu Fuß und zu Pferd, und wes Nazion, Stände, Standes, oder Wesens die sind, so sich in Unseren Kriegsdiensten befinden, Unsere kaiserlich königliche Gnade, und geben Euch hiemit gnädigst zu vernehmen, daß Wir Unserm Oberstleutenant und Kommandanten des böhmischen Grenzkaders Leonhard Richter in Erwägung dessen Uns und Unserm Durchlauchtigsten Kaiserhaus durch eine lange Reihe von Jahren mit Eifer und Treue geleisteten guten Dienste, daher zur Bestätigung Unserer höchsten Zufriedenheit zu Unserem kaiserlich königlichen Obersten zu Fuß gnädigst ernannt und erhoben haben.

- Befehlen daher allen und jeden Obbenannten gnädigst und ernstlich, daß Ihr dasjenige, was in Unserm Namen ermeldter Leonhard Richter mit Euch freundlich, aber jedem insonderheit dieses bekleidenden Karakters wegen anordnen, und gebieten wird, jederzeit ohne einiger Verweigerung gehorchen und richtig vollziehen, und Euch also gegen Ihn erzeigen sollet, wie es Euch gemäß aufhabender Pflicht zu verhalten geziemt. Hierin vollziehet Ihr Unseren gnädigsten Befehl, Willen, und Meinung [...]". - Gegenzeichnung des Feldmarschalls Erzherzog Carl (1771-1847), als offizieller "Generalissimus". - Mit Stempel und Faltbruchstellen. Mit Aktenvermerk "No. 28" verso. Selten..

buy now

Franz II. (I.)

römisch-deutscher Kaiser (1768–1835). Schriftstück mit eigenh. Unterschrift. Wien. 31.8.1824. 4to. 1 p. Doppelblatt.
$ 1,170 / 1.200 € (86256)

An Ferdinand I. (1751–1825), König beider Sizilien mit Geburtsanzeige von Rainer von Österreichs Sohn Ernst: „Durchlautig Hochgeborner lieber Oheim und Fürst! Mit Vergnügen benachrichtige Ich Eure Lieben von der glücklichen Entbindung der Frau Erzherzogin Marie Elisabeth, welche am 8ten dieses, Ihrem Gemahle dem Erzherhoge Rainer, Meinem geliebten herren Bruder, zu Mayland einen gesunden Prinzen, der in der heiligen Taufe die Namen Ernest Carl Felix etc. erhlaten, geboren hat. Die Mir von Eurer Lieben stets bezeugten verbindlichen Gesinnungen sind Mir Bürgen, daß deroselben an Meiner Zufriedenheit über dieses angenehme Ereigniß, Antheil nehmen werden, und Mir dienst daßelbe zum williommenen Anlaße, Eurer Lieben die Versicherung erneuern zu können, daß ich mit vollkommener Hochschätzung verbleibe.

[…]“.

buy now

sold

 
Franz II. (I.)

Adelsdiplom für Johann Anton Xaver Ledermayr, Landesgerichtsverwalter zu Weyer in Oberösterreich, fortan Edler von Mayernfeld, mit eigenh. U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

With three counter-signatures, among which is that of Leopold Graf von Kolowrat-Krakowsky. Satin binding rubbed (upper cover more severely so) spine broken and upper cover loose. Interior well preserved.


Franz II. (I.)

9 Handschreiben mit eigenh. U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

A collection of letters to the Austrian statesman Prokop Count Lazansky von Bukowa (1741-1804), head of the State Control Commission.