Ludwig Frh. v. Falkenhausen

Falkenhausen, Ludwig Frh. v.

Militär (1844–1936). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Qu.-8vo.
$ 132 / 120 € (16800)

Ludwig Frh. von Falkenhausen (1844–1936), Militär. Albumblatt mit e. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Qu.-8°. – Ludwig Frh. von Falkenhausen nahm an den Kriegen 1866 und 1870/71 teil und war von 1899 bis 1902 Kommandierender General des XIII. Armeekorps. „Als General der Infanterie zur Disposition gestellt, widmete er sich der Militärschriftstellerei (u. a. ‚Ausbildung zum Kriege’, 2 Bde., 1902–04). Im Ersten Weltkrieg wurde Falkenhausen reaktiviert und war Befehlshaber eines Ersatzkorps in Lothringen.

Nach der Marneschlacht – zum Generaloberst befördert – übernahm er die Verteidigung des Gebiets zwischen Metz und den Vogesen, kam 1916 als Oberbefehlshaber der Küstenverteidigung nach Hamburg und wurde 1917 zum Generalgouverneur von Belgien ernannt“ (DBE). Am 23. August 1914 war ihm der Orden Pour le Mérite und am 15. April 1916 das dazugehörige Eichenlaub verliehen worden. – Beiliegend zwei Zeitungsausschnitte..

buy now

Falkenhausen, Ludwig Frh. v.

Militär (1844–1936). Albumblatt mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-8vo.
$ 132 / 120 € (16801)

Ludwig Frh. von Falkenhausen (1844–1936), Militär. Albumblatt mit e. U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-8°. – Von fremder Hand der Sinnspruch „Unsere neuerstandene Wehrmacht sichert unserem schmerzgeprüften Vaterland den Frieden“, darunter von eigener Hand die Unterschrift des damals wohl schon ziemlich betagten Falkenhausen: „Frh. von Falkenhausen | Generaloberst“. – Ludwig Frh. von Falkenhausen nahm an den Kriegen 1866 und 1870/71 teil und war von 1899 bis 1902 Kommandierender General des XIII.

Armeekorps. „Als General der Infanterie zur Disposition gestellt, widmete er sich der Militärschriftstellerei (u. a. ‚Ausbildung zum Kriege’, 2 Bde., 1902–04). Im Ersten Weltkrieg wurde Falkenhausen reaktiviert und war Befehlshaber eines Ersatzkorps in Lothringen. Nach der Marneschlacht – zum Generaloberst befördert – übernahm er die Verteidigung des Gebiets zwischen Metz und den Vogesen, kam 1916 als Oberbefehlshaber der Küstenverteidigung nach Hamburg und wurde 1917 zum Generalgouverneur von Belgien ernannt“ (DBE). Am 23. August 1914 war ihm der Orden Pour le Mérite und am 15. April 1916 das dazugehörige Eichenlaub verliehen worden. – Beiliegend drei Zeitungsausschnitte..

buy now