Gustav Falke

Falke, Gustav

Schriftsteller (1853–1916). Eigenh. Postkarte mit U. und mont. Portraitdruck als Albumblatt. Hamburg-Groß-Bostel. 1 S. Qu.-kl.-8vo.
$ 105 / 90 € (15557)

Gustav Falke (1853-1916), Schriftsteller. E. Postkarte mit U. und mont. Porträtdruck als Albumblatt. Hamburg-Groß-Bostel, 25. Mai 1906. Qu.-Kl.-8°. 1 Seite. "Landen oder Stranden! [...]".


Falke, Gustav

Schriftsteller (1853-1916). Eigenh. Brief mit U. Hamburg. 2 SS. 8vo. Gelocht.
$ 140 / 120 € (4855)

Gustav Falke (1853-1916), Schriftsteller. E. Brief m. U., Hamburg, 31. Juli 1904, zwei Seiten 8°. Gelocht. An einen Herrn wegen eines ihm unbekannten Flugblattes, das aber seinen Namen trug: „[…] das Circular der Wiener Flugblätter spekulirt ja mit einer beleidigenden […] Dummheit u. Eitelkeit der Schriftsteller. So wie’s gemacht ist, ist die Anführung meines Namens jedenfalls ein irreführender Missbrauch. Ich erinnere mich nicht, jenes Flugblatt, von dem Herr Kob in der ‚Feder’ schreibt, und von dem er 50-100 Handexemplare bekommen haben so, gesehen zu haben. Sollte mich mein Gedächtniß so im Stich lassen? […]“

buy now

Falke, Gustav

Schriftsteller (1853-1916). Gedr. Visitenkarte mit eigenh. Zusatz. Hamburg. 1 S. Visitkartenformat.
$ 59 / 50 € (5444)

Gustav Falke (1853-1916), Schriftsteller. Gedruckte Visitenkarte mit e. Zusatz, Hamburg, 9. Februar 1902, 1 Seite Visitformat. Bedankt sich für die Glückwünsche.

buy now

Falke, Gustav

Schriftsteller (1853–1916). Eigenh. Brief mit U. Hamburg. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 94 / 80 € (9158)

Gustav Falke (1853–1916), Schriftsteller. E. Brief mit U. Hamburg, 1909. 1 Seite auf Doppelblatt. 8°. – Wohl an den Abiturienten Martin Flaum in Berlin: „Mit allen guten Wünschen für Ihre Zukunft sendet einen höflichen Festgruß Gustav Falke [...]“. – Gefördert und unterstützt von Detlev von Liliencrons, schrieb Falke anfangs Gedichte, wandte sich dann aber naturalistischen Romanen und schließlich naturnahen Novellen und Jugendbüchern zu. Von 1903 an wurde ihm durch die Stadt Hamburg ein festes Jahresgehalt zuteil, so daß er seine Erwerbstätigkeit als Klavierlehrer aufgeben und sich ganz dem dichterischen Schaffen widmen konnte.

Zu seinem Spätwerk zählen der autobiographische Roman „Die Stadt mit den goldenen Türmen“ (1912) und eine Sammlung nationalistischer Kriegslieder „Vaterland, heilig Land“ (1915). – Am oberen Rand stärker wasserfleckig..

buy now

Falke, Gustav

Lyriker (1853-1916). Eigenh. Albumblatt mit U. Hamburg. 1 S. 4to.
$ 70 / 60 € (938144/BN938144)

"Gebet | Herr, laß mich hungern dann und wann, | Satt sein macht stumpf und träge, | Und schick mir Feinde, Mann um Mann, | Kampf hält die Kräfte rege. | Gieb [sic] leichten Fuß zu Spiel und Tanz, | Flugkraft in goldne Ferne, | Und häng den Kranz, den vollen Kranz, | Mir höher in die Sterne".

buy now