Richard Euringer

Euringer, Richard

Schriftsteller (1891–1953). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. 1 S. Qu.-8vo.
$ 95 / 90 € (15884)

Richard Euringer (1891–1953), Schriftsteller. Albumblatt mit e. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O., 25. November 1935. 1 S. Qu.-8°. – Der aus Augsburg stammende Schriftsteller „schloß sich in den zwanziger Jahren dem Nationalsozialismus an und gründete 1931 den ‚Nationalverband Deutscher Schriftsteller’ [... und ...] wurde 1933 Leiter der Stadtbücherei Essen und 1935 zum Reichskultursenator innerhalb der Reichskulturkammer ernannt [...] Seine zahlreichen Werke, u.

a. der autobiographisch inspirierte Roman ‚Fliegerschule 4’ (1929), dienten der Glorifizierung und Heroisierung des deutschen Nationalgedankens. Für seine in der Tradition des deutschen Mysterienspiels stehende ‚Deutsche Passion 1933’ (1933), die als Vorläufer der nationalsozialistischen Thingspiel-Bewegung verstanden werden kann, erhielt Euringer den 1934 erstmals verliehenen Nationalen Buchpreis“ (DBE). – Beiliegend einige Bll. Zeitungsausschnitte..

buy now