Heinrich Esser

Esser, Heinrich

Kapellmeister und Komponist (1818-1872). Eigenh. Quittung mit U. ("H. Esser"). Salzburg. 25.05.1870. ½ S. Folio.
$ 314 / 300 € (935288/BN935288)

Bestätigt den Erhalt seiner Pension für Mai 1870 durch die Hofopernthaterkasse. - Heinrich Esser erhielt schon früh Klavier-, Violin- und Kompositionsunterricht und wurde 1834 Schüler von Franz Lachner. 1836 ging er zum Jurastudium nach München, wo er 1837 als Komponist debütierte; 1839 wurde er von Simon Sechter in Wien unterrichtet. "Anschließend als Dirigent in Mannheim tätig, übernahm er 1841 die Leitung der Mainzer Liedertafel und wurde dort 1845 zusätzlich Kapellmeister des Nationaltheaters.

1847-69 war Esser Kapellmeister an der Wiener Hofoper, deren Direktion er übergangsweise 1860/61 innehatte. Seit 1867 gehörte er dem musikalischen Beirat der Direktion Dingelstedt an und ließ sich 1869 wegen seines Gesundheitszustandes in den Ruhestand versetzen. 1859 stellte er die Verbindung zwischen Richard Wagner und dem Mainzer Verlagshaus Schott her. Esser komponierte die Opern 'Thomas Riquiqui' (1843) und 'Die zwei Prinzen' (1845), Orchesterwerke, Kammermusik, Chöre und Lieder" (DBE). - Mit zwei Stempelmarken und Registraturvermerk von anderer Hand..

buy now

Esser, Heinrich

Komponist und Dirigent (1818-1872). Eigenh. Brief mit U. Wien. 22.04.1854. ¾ S. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief) und Siegel.
$ 680 / 650 € (935510/BN935510)

An die Schriftstellerin und Komponistin Gräfin Elise Schlick (1790-1855): "Herr Ander hat die Gefälligkeit gehabt, mir einige Lieder zu überreichen, welche Sie mir zu überschicken die Güte hatten. Ich war im höchsten Grade erfreut dadurch zu erfahren, dass Sie, gnädige Frau, deren Name mir bisher als der einer Beschützerin und ausgezeichneten Liebhaberin der Kunst bekannt war, sich auch auf sehr glückliche Weise als schaffende Künstlerin bewähren […]". - Der Schüler Simon Sechters übernahm er 1841 die Leitung der Mainzer Liedertafel und wurde dort 1845 zusätzlich Kapellmeister des Nationaltheaters.

1847-69 war er Kapellmeister an der Wiener Hofoper, deren Direktion er übergangsweise 1860/61 innehatte..

buy now