Wilhelm Heinrich Erb

Erb, Wilhelm Heinrich

Internist und Neurologe (1840–1921). Visitenkarte mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 68 / 60 € (10392)

Wilhelm Heinrich Erb (1840–1921), Internist und Neurologe. Visitkarte mit zwei e. Zeilen und U. O. O. u. D. 1 Seite Carte d’Visite-Format. Mit e. adr. Kuvert. – An Benno Schmidt (1826–1896) mit „verbindlichem Dank für Ihre freundliche Zusendung“. – Erb war Mitbegründer der Elektrotherapie und Entdecker zahlreicher neurologischer Krankheitsbilder wie der progressiven Dystrophie der Muskeln und der kombinierten Schulter-Arm-Lähmung (Erb-Duchennesche Lähmung). „Er fand den Erbschen Punkt sowie das mit Carl Westphal entdeckte Erb-Westphalsche Symptom.

Aufsehen erregte Erbs Entdeckung des Zusammenhangs zwischen Rückenmarksschwindsucht und Syphilis“ (DBE). – Benno Schmidt studierte u. a. bei Johann Rt. von Oppolzer, habilitierte sich für Chirurgie und wurde 1865 Professor für Medizin und 1869 Direktor des chirurgisch-poliklinischen Instituts in Leipzig. Von seinen zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen sind besonders verdienstlich „die Untersuchungen über die engl. Krankheit, seine ‚Anatomie am Lebenden’ und die Arbeiten zur Pathologie des Darms und der Harnorgane“ (Pagel, Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neunzehnten Jahrhunderts, zit. n. DBA I 1114, 316). – Das Kuvert mit kl. Ausschnitt..

buy now

Erb, Wilhelm Heinrich

Internist und Neurologe (1840–1921). 1 eigenh. Mitteilung, 1 vorgedr. Postkarte mit eh. Ergänzungen und 1 Visitkarte mit mehreren eh. Zeilen und U. verso. O. u. D. bzw. Heidelberg. Zusammen 3 SS. auf 3 Bll. Qu.-8vo bzw. Carte d’Visite-Format. Mit 1 eh. adr. Kuvert.
$ 113 / 100 € (10393)

Wilhelm Heinrich Erb (1840–1921), Internist und Neurologe. 1 e. Mitteilung, 1 vorgedr. Postkarte mit e. Ergänzungen und 1 Visitkarte mit mehreren e. Zeilen und U. verso. O. O. u. D. bzw. Heidelberg, [20. Oktober 1912] (Postkarte) und 31. Dezember 1920 (Visitkarte). Zusammen 3 Seiten auf 3 Bll. Qu.-8° bzw. Carte d’Visite-Format. Mit 1 e. adr. Kuvert. – Vorgedruckte Antwortpostkarte an den Chirurgen Georg Benno Schmidt (1860–1935) betr. der Überreichung einer Büste und der Teilnahme am anschließenden Diner.

Gemäß Erbs Streichung werde er an der Überreichung und „voraussichtlich“ auch am Diner teilnehmen. – Die Visitkarte mit seinem „Danke für Ihre Honorarsendung“ und Wünschen zu Neujahr. – Die e. Mitteilung stammt lt. einer kleinen Bleistiftnotiz des Adressaten am unteren Rand der Recto-Seite „aus seinem letzten Lebensjahre“ und sei „an mich persönlich“: „Wenn diese Bände nicht genügen [...] stehen nachher auch noch die letzten Jahrgänge des Neurol. C[entral]Bl[attes] gern zu Diensten“. – Erb war Mitbegründer der Elektrotherapie und Entdecker zahlreicher neurologischer Krankheitsbilder wie der progressiven Dystrophie der Muskeln und der kombinierten Schulter-Arm-Lähmung (Erb-Duchennesche Lähmung). „Er fand den Erbschen Punkt sowie das mit Carl Westphal entdeckte Erb-Westphalsche Symptom. Aufsehen erregte Erbs Entdeckung des Zusammenhangs zwischen Rückenmarksschwindsucht und Syphilis“ (DBE). – Georg Benno Schmidt war Assistent unter Vinzenz von Czerny an der Chirurgischen Klinik in Heidelberg. Dort habilitierte er sich 1888, erhielt 1894 eine außerordentliche Professur und leitete von 1895 bis 1923 eine chirurgisch-gynäkologische Privatklinik in Heidelberg; 1909 wurde er zudem Leiter der Chirurgischen Abteilung der Heidelberger Universitäts-Kinderklinik..

buy now

Erb, Wilhelm Heinrich

Internist und Neurologe (1840-1921). Gedr. Visitenkarte mit eigenh. Zusatz. O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat.
$ 56 / 50 € (5438)

Wilhelm Heinrich Erb (1840-1921), Internist, Neurologe. Gedruckte Visitenkarte m. e. Zusatz, o. O. u. D., 1 Seite Visitformat.

buy now

Erb, Wilhelm Heinrich

Internist, Neurologe, Mitbegründer der Elektrotherapie und Entdecker zahlreicher neurologischer Krankheitsbilder (1840-1921). Eigenh. Briefkarte mit U. Heidelberg. 2 SS. Qu.-kl.-8vo. Mit gedrucktem Briefkopf.
$ 338 / 300 € (9698)

Wilhelm Heinrich Erb (1840-1921), Internist, Neurologe, Mitbegründer der Elektrotherapie und Entdecker zahlreicher neurologischer Krankheitsbilder. E. Brief m. U., Heidelberg, 30. September 1911. 2 Seiten quer-kl.-8° [Briefkarte]. Mit gedrucktem Briefkopf. An einen Kollegen (in Frankfurt a.M.). „[…] Ich nehme an, daß die Sache […] erledigt ist. Wenn aber nicht, so melde ich, daß ich wahrscheinlich morgen Abend für 3–4 Tage nach Fr[an]kfurt (zur Versammlung Deutscher Nervenärzte) komme. Während dieser Anwesenheit könnte ich zu Diensten stehen […]“

buy now

Erb, Wilhelm Heinrich

Internist, Pathologe und Neurologe (1840-1921). Albumblatt mit eigenh. U. Heidelberg. 28.09.1915. ½ S. 4to.
$ 68 / 60 € (79243/BN51301)

Sigmund Freud zitierte in "Die 'kulturelle' Sexualmoral und die moderne Nervosität" (1908) eingehend aus Erbs Schrift "Über die wachsende Nervosität unserer Zeit" (Heidelberg, 1893). - Mit Rundstempel der Handschriftensammlung J. K. Riess und der Inv.-Nr. "1906"; eine kleine Lochspur durch alte Heftung.

buy now