Elisabeth ("Sisi")

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Ihr Briefpapier mit erhabenem Druck des Namen und gedr. Krone in schwarz. 8vo. Doppelblatt. Mit Trauerrand. Mit Kuvert, gleichfalls mit Trauerrand.
$ 1,364 / 1.200 € (86383)

Mit einer großen Wahrscheinlichkeit stammt die Briefhülle aus der Zeit unmittelbar nach dem Freitod des Kronprinzen und einzigen Sohn des Kaiserpaares, Rudolf (1858-1889), der sich am 30. Januar 1889 zu Mayerling das Leben genommen hatte. Kaiser Franz Joseph weilte im Frühjahr 1889 für mehrere Wochen in Ofen (Budapest).

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Ihr Briefpapier mit gedr. Namen und Krone. 8vo. Doppelblatt.
$ 909 / 800 € (86384)

Mit einer großen Wahrscheinlichkeit stammt die Briefhülle aus der Zeit vor dem Freitod des Kronprinzen und einzigen Sohn des Kaiserpaares, Rudolf (1858-1889), der sich am 30. Januar 1889 zu Mayerling das Leben genommen hatte. Kaiser Franz Joseph weilte im Frühjahr 1889 für mehrere Wochen in Ofen (Budapest).

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Autograph receipt signed ("Elisabeth"). Wien. 17.11.1855. ½ S. Folio.
$ 7,389 / 6.500 € (935786/BN935786)

A receipt for the Imperial Court's Disbursements Bureau: confirms having received her monthly apanage of 8333 guilders and 20 kreuzers (her allowance for November 1855 out of a guaranteed yearly "Spenadelgeld" of 100,000 guilders). These funds, essentially the Empress's allowance for all her private expenditures, had formed an explicit part of the marriage contract. This is a particularly early example, signed but one and a half years after her wedding with Emperor Franz Joseph. - Folded; archival notes. Very rare: the records of the Court's Disbursements Bureau were discarded in 1923.

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Portraitsammlung. [Wien und Buda]. 5 Portraits. Ca. 60-100:90-140 mm.
$ 1,137 / 1.000 € (79841/BN52023)

Interessante Sammlung fünf zeitgenössischer Portraits der Kaiserin, bestehend aus: I.) 2 Photo-Varianten, davon ein Kniestück und ein Ganzkörperportrait, die Elisabeth bei der Krönung zur ungarischen Königin am 8. VI. 1867 zeigen (Visitkartenformat, ca. 60:90 mm und 70:100 mm). - II.) 1 großformatiges Sterbebild; eine von Carl Pietzner gefertigte Retusche der Aufnahme von Ludwig Angerer aus dem Jahr 1868, das 1899 vom Verlag R. Lechner (Wilh. Müller) in Wien herausgegeben wurde. Das Foto im Medaillon-Format (ca.

90:115 mm) auf Unterlagekarton (ca. 175:240 mm) zeigt die Kaiserin im Brustbild, eingerahmt von blindgeprägten Darstellungen der Reichsinsignien, des Doppeladlers und des Wahlspruchs "Viribus Unitis". - III.) 2 Reproduktionen eines um 1870 entstandenen Porträts aus ungarischen Publikation der Zeit um 1890. - I+II) Auf Trägerkarton montiert; minimal stockfleckig, II) zudem stellenweise leicht berieben. Sehr schönes Bildensemble aus dem Leben der legendären Kaiserin..

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Eigenh. Brief mit U. Gastein. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 18,756 / 16.500 € (82568/BN53739)

Wehmütige Zeilen von einem Kuraufenthalt an Ihren Gatten, Kaiser Franz Joseph I., in Erinnerung an die glücklichen Zeiten ihrer Liebe, geschrieben zwei Jahre vor ihrer Ermordung: "Erlauben Euer Majestät, daß ich Ihnen diese Blumen aus unseren Alpen sende, als Erinnerung an die schönen Stunden, die ich so glücklich war, mit Euer Majestät hier zubringen zu dürfen. Ich verbleibe Euer Majestät in inniger Liebe ergebene Elisabeth". - Erzherzog Johann ließ die Villa Meran für seine häufigen Sommeraufenthalte für sich und seine Frau Anna Plochl bauen; Elisabeth nutzte die Villa mit hauseigenen Thermalbädern ab 1886. - Mit gedr. Briefkopf "Villa Meran".

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Eigenh. Brief. [Bad Ischl. 8vo. ½ S. auf blauem Doppelblatt.
$ 14,209 / 12.500 € (82663/BN53948)

Bislang unbekanntes Zeitdokument zu einem der großen Skandale im Hause Wittelsbach, der außerehelichen Schwangerschaft ihrer jüngeren Schwester Marie Sophie Amalie (1841-1925): "Die Kaiserin an Seine Majestät den Kaiser. Marie wünscht dringend mich zu sehen. Kann ich ihr in Traunstein für wenige Stunden Rendez-Vous geben? Bitte gleich um Antwort". - Im Oktober 1862, als Marie von einer Wallfahrt aus Altötting zurückkehrte, trafen sich die Wittelsbacher Schwestern im Gasthof Wispauer in Traunstein.

Die abgesetzte Königin von Neapel war zu diesem Zeitpunkt hochschwanger mit einem unehelichen Kind. Im Familienrat wurde beschlossen, dass Marie sich in das Ursulinen-Kloster in Augsburg zurückziehen solle, wohin sie sich direkt nach ihrem Aufenthalt in Traunstein begab. Im November brachte sie dort die Tochter Daisy zur Welt, die bald nach der Geburt an Pflegeeltern weitergegeben wurde. Zum Aufenthalt in Traunstein wurde berichtet, dass Marie dort ihren Hofstaat entlassen und nur die Zofe Mariette bei sich behalten habe; außerdem hätten die beiden Frauen das Hotel Wispauer nur einmal verlassen, um in die nahegelegene Kirche zu gehen. Marie soll mit Daisy in Kontakt geblieben sein, bis diese noch vor ihr starb, und auch an ihrer Beerdigung in Paris teilgenommen haben. - Wohlerhalten..

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Eigenh. Brief mit U. ("Erzsébet"). O. O. u. D. 1 S. 8vo.
$ 16,482 / 14.500 € (85574/BN56210)

Entwurf eines Telegramms in ungarischer Sprache an ihre Tochter Erzherzogin Valerie: "Ihrer k. k. H. Erzherzogin Valerie, Ischl. Köszönöm jòléreztél éppen irtam, Ölelem / Erzsébet" ("Danke, dass Du Dich amüsiert hast, habe ich gerade geschrieben"). - Auf Briefpapier mit gepr. Briefkopf. Tadellos erhalten.

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Eigenh. Brief mit U. ("Elise"). [Possenhofen]. 25.08.1847. 1 S. auf Doppelblatt. 4to. Auf feinem Briefpapier, das Deckblatt mit gestanzter Spitzendekorbordüre.
$ 17,051 / 15.000 € (85997/BN56701)

Neunjährig trägt die spätere Kaiserin, in der Familie Sisi genannt, ihrer Mutter Ludovika Wilhelmine die besten Wünsche zum Namenstag vor. Gott möge die Mutter zu ihrer aller Glück behüten, und Elisabeth werde ihr Bestes geben, ihre Mutter glücklich zu machen, auf dass diese ihre Tochter auf immer lieben wolle: "Ma chère Maman! Je te félicite de tout mon cœur pour ta fête; je prie journellement le bon Dieu de Te conserver longtemps pour notre bonheur. Te promettant de faire mon possible pour Te contenter, chère maman, je Te prie d’aimer toujours Ta reconnaissante fille Elise".

- In der Familie von Herzog Max in Bayern war es üblich, dass die Kinder zu verschiedenen Festen Gratulationsschreiben verfassten, die zugleich als Schreibübungen dienten. In unserem Fall zeugt der kindliche Brief zugleich von ersten Fertigkeiten in der französischen Sprache. Elisabeth offenbart dabei beim Gebrauch der Feder noch kleinere Unsicherheiten. - Mit einem kleinen Randeinriss und altersbedingt leicht braunfleckig. Aus Wittelsbacher Besitz..

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Autograph pencil drawing signed with autograph dating. Possenhofen. 24.08.1848. 1 Blatt. Ca. 190:227 mm.
$ 10,799 / 9.500 € (86002/BN56706)

Pencil drawing on paper. Autograph inscription and date on the verso "Elise / Possenhofen 24. August 1848". – The drawing shows a simple building, made from wood and stone. – At the time of the dating, Elisabeth in Bavaria, later Empress of Austria (Sisi), was ten years old and lived in Possenhofen Castle at Lake Starnberg. – Minimally fingerstained and with a slight, hardly visible, creasemark at the margin, minor stains and a little browned. Provenance: House of Wittelsbach (former Royal Family of Bavaria).

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Eigenh. Bleistiftzeichnung auf Papier. [Possenhofen. 1 Blatt. Ca. 232:145 mm.
$ 2,842 / 2.500 € (86099/BN56883)

Zwei kleine Zeichnungen von Naturszenen: Baumstümpfe, ein kleines Gewässer und ein verwitterter Zaun. - Die Studien dokumentieren die künstlerische Ausdrucksweise Elisabeths als junges Mädchen, der späteren Kaiserin von Österreich ("Sisi"), die ihre Kindheit in Bayern verbrachte und in jungen Jahren in Schloss Possenhofen am Starnberger See lebte. - Papierbedingt leicht gebräunt. Aus Wittelsbacher Besitz. Die Zuordnung zu Elisabeths Hand erfolgte durch Stilvergleich mit eigenh. signierten und datierten Zeichnungen Elisabeths, die in demselben Konvolut beilagen.

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Eigenh. Bleistiftzeichnung auf Papier. [Possenhofen. 1 Blatt. Ca. 148:165 mm.
$ 1,705 / 1.500 € (86100/BN56884)

Dargestellt ist ein kleines Steinmarterl mit umgebender Vegetation. Die Zeichnung dokumentiert die künstlerische Ausdrucksweise Elisabeths als junges Mädchen, der späteren Kaiserin von Österreich ("Sisi"), die ihre Kindheit in Bayern verbrachte und in jungen Jahren in Schloss Possenhofen am Starnberger See lebte. - Papierbedingt leicht gebräunt. Aus Wittelsbacher Besitz. Die Zuordnung zu Elisabeths Hand erfolgte durch Stilvergleich mit eigenh. signierten und datierten Zeichnungen Elisabeths, die in demselben Konvolut beilagen.

buy now

Elisabeth ("Sisi")

Kaiserin von Österreich (1837-1898). Eigenh. Bleistiftzeichnung auf Papier. [Possenhofen. 1 Blatt. Ca. 285:242 mm.
$ 5,115 / 4.500 € (86101/BN56885)

Dargestellt ist ein einfaches bäuerliches Gebäude aus Holz und Stein mit umgebender Vegetation. Zusätzlich ist die Zeichnung mit einem Doppelrahmen in Bleistift versehen. Die Zeichnung dokumentiert die künstlerische Ausdrucksweise Elisabeths als junges Mädchen, der späteren Kaiserin von Österreich ("Sisi"), die ihre Kindheit in Bayern verbrachte und in jungen Jahren in Schloss Possenhofen am Starnberger See lebte. - Minimal braunfleckig. Aus Wittelsbacher Besitz. Die Zuordnung zu Elisabeths Hand erfolgte durch Stilvergleich mit eigenh. signierten und datierten Zeichnungen Elisabeths, die in demselben Konvolut beilagen.

buy now

sold

 
Elisabeth ("Sisi")

Pers. Briefbogen mit geprägter Krone u. gedr. Namen „Elisabeth“ zus. mit Ihrem gedr. Kuvert (rücks. mit geprägter Krone u. gedr. Namen „Elisabeth“).
Autograph ist nicht mehr verfügbar


Elisabeth (“Sisi")

Eigenhändiges Telegramm mit Unterschrift.
Autograph ist nicht mehr verfügbar


Elisabeth ("Sisi")

Eigenh. Briefumschlag mit Trauerrand und schwarzem Lacksiegel.
Autograph ist nicht mehr verfügbar