Josephine Eder-Vieuxtemps

Eder-Vieuxtemps, Josephine

Pianistin und Konzertorganisatorin (1815-1868). Eigenh. Brief mit U. O. O. u. D. 1 S. 8vo.
$ 172 / 160 € (934650/BN934650)

An den Musikschriftsteller Eugène Eiserle: "Es ist uns nie eingefallen, daß Sie der Verfasser eines so schlecht geschriebenen Artikels seyn könnten, als jener von der Musikzeitung es ist. Ihrer Feder wäre sie auch nicht freundlich gesinnt, könnte immer nur geistreich und gerecht seyn. Wir kennen bereits den Nahmen des Verfassers, ein Kanzleywurm [...]" - Die Wienerin Josephine Eder studierte bei Carl Czerny und Simon Sechter, bevor sie durch Ungarn, Österreich und Deutschland ausgedehnte Konzertreisen unternahm.

"In den folgenden Jahren galt Josephine Eder als herausragende Pianistin und Kammermusikerin. Im Herbst 1844 heiratete Josephine Eder in zweiter Ehe den Geiger Henri Vieuxtemps, mit dem sie bereits 1833 gemeinsam in Stuttgart aufgetreten war [...]. Josephine Eder übernahm die Organisation der Konzerte ihres Mannes, begleitete ihn auf seinen Tourneen und studierte mit ihm neue Werke ein, darunter noch in den 1860er Jahren die fünf Violinsonaten Joseph Joachim Raffs" (Silke Wenzel, in: MUGI)..

buy now