Alfons Eccarius

Eccarius, Alfons

Sänger (1891–1967). Eigenh. Postkarte mit U. Düsseldorf. 1 S. Qu.-8vo. Mit von fremder Hand stammender Adresse.
$ 158 / 150 € (10627)

Alfons Eccarius (1891–1967), Sänger. E. Postkarte mit U. Düsseldorf, 19. April 1905. 1 Seite Qu.-8°. Mit von fremder Hand stammender Adresse. – An die Redaktion der „Neuen Zeitschrift für Musik“: „Mit Vergnügen steht Ihnen meine Unterschrift in der Angelegenheit zur Verfügung [...]“. – Gemeint ist ein Antrag, die ursprünglich von u. a. Robert Schumann und Friedrich Wieck 1834 gegründete „Neue Zeitschrift für Musik“ erneut zum Organ des „Allgemeinen Deutschen Musikvereins“ zu machen.

– Eccarius debütierte an der Dresdner Staatsoper und sang hernach in Gera, Nürnberg, Königsberg und Aachen; 1937 unternahm er eine Konzerttournee durch Europa und trat nach Ende des Zweiten Weltkriegs in Gelsenkirchen, Dresden, Düsseldorf und Duisburg auf. „Im Vordergrund seines Repertoires standen die zum lyrischen Fach tendierenden Baritonpartien wie der Wolfram im Tannhäuser oder die Titelrolle in Mozarts ‚Hochzeit des Figaro’“ (DBE). – Die Textseite mit zeitgen. Durchstreichung in blauem Farbstift..

buy now