Friedrich Düsel

Düsel, Friedrich

Schriftsteller (1869-1945). Ms. Brief mit eigenh. U. Berlin-Friedenau. 14.02.1913. 1 S. 8vo.
$ 125 / 120 € (936535/BN936535)

An den Musikschriftsteller und Komponisten Armin Knab (1881-1951): "ich selbst, sehr geehrter Herr Doktor, verstehe herzlich wenig von Musik und kann deshalb in Ihrer Angelegenheit bei Herrn Dr. Batka nichts weiter tun, als Ihnen versichern, dass mir Ihre ‚Bekenntnisse eines Komponisten', die Sie ihm dann mitschicken müssten, einen straken [!] Eindruck gemacht haben und ich das Gefühl gewonnen habe, es hier mit einem innerlich schaffenden und sich über sein schöpferisches Tun auch Rechenschaft ablegenden Künstler zu tun zu haben, dem ich von Herzen alles Gute für seinen Weg wünsche […]". - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der "Redaktion von Westermanns Monatsheften".

buy now

Düsel, Friedrich

Schriftsteller (1869-1945). Eigenhändige Sentenz mit U. O. O. u. D. ½ S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre und gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).
$ 363 / 350 € (85311/BN55857)

"Gebt unserem Deutschland Aufgaben, so groß und schwer sie nur zu finden sind - gebt ihm Arbeiten, so anstrengend und mühselig wie keine anderen - gebt ihm Ziele, so hoch und steil, daß der Blick sie kaum erreicht: je mehr das Schicksal von ihm fordert, je mehr Gott ihm auferlegt, je mehr es von sich selbst verlangt, desto kräftiger wird es erstarken [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben. - Friedrich Düsel gab viele Werkausgaben und Auswahlausgaben deutscher Dichter heraus, u. a. "Theodor Storm. Von Meer und Heide. Die zehn schönsten Novellen" (Berlin 1928)..

buy now