Franz Dülberg

Dülberg, Franz

Dramatiker und Kunsthistoriker (1873–1934). Eigenh. Postkarte mit U. Berlin. 2 SS. (Qu.-)8vo. Mit eh. Adresse und einer Beilage (s. u.).
$ 259 / 220 € (22538)

Franz Dülberg (1873–1934), Dramatiker und Kunsthistoriker. E. Postkarte mit U. Berlin, 14. November 1913. 2 SS. (Qu.-)8°. Mit e. Adresse und einer Beilage (s. u.). – An den Kunsthistoriker Heinz Braune (1880–1957): „Zur Neuordnung der Neuen Pinakothek, von der ich in verschiedenen Blättern lese, muss ich Ihnen doch meinen herzlichen Glückwunsch aussprechen. Das scheint ja ganz wundervoll zu sein! Wenn mir nicht im letzten Augenblicke die Felle wieder wegschwimmen, findet ja im nächsten Monat die Aufführung meines ‚Cardenio’ durch den Neuen Verein im Residenztheater statt.

Dann habe ich also Gelegenheit mir Ihr Werk anzusehen [...]“. – Franz Dülberg war Kunstkorrespondent der „Münchner Neuesten Nachrichten“ und übersetzte Romane und Sachbücher aus dem Holländischen, darunter vor allem die von Jo van Ammers-Küller, Hermann de Man und Theun de Vries. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten war er einer der 87 Schriftsteller, die im Oktober 1933 das Gelöbnis treuester Gefolgschaft für Adolf Hitler unterschrieben. – Papierbedingt etwas gebräunt; beiliegend eine von nicht identifizierter Hand an Braune adressierte Karte aus [Herrsching am Ammersee v. 14. Januar 1912]..

buy now

Dülberg, Franz

Dramatiker und Philosoph (1873-1934). Brief mit eigenh. U. Brüssel. 1 S. Gr.-4to. Faltspuren; leichte Randläsuren; tlw. gebräunt.
$ 188 / 160 € (6887)

Franz Dülberg (1873-1934), Dramatiker; Philosoph. Brief m. e. U., Brüssel, 30. Oktober 1925, 1 Seite gr.-4°. Faltspuren; leichte Randläsuren; tlw. gebräunt. An Herrn Dr. Wulf: „[…] Da ich erst seit wenigen Tagen das ‚Berliner Tageblatt’ wieder regelmässig zugesandt bekomme, bitte ich Sie um […] Mitteilung, ob mein vor mehreren Wochen von Hilversum aus an sie abgesandter Aufsatz ‚Die Ausstellung altchinesischer Kunst im städtischen Museum zu Amsterdam’ inzwischen erschienen ist […] Es hat sich in den letzten Tagen an die Ausstellung eine ziemlich heftige Polemik geknüpft, in welche auch mehrere deutsche Gelehrte einbezogen sind.

Ich habe über diese Streitigkeiten Ihrer Redaktion zwei Notizen übersandt, die ich bisher aber noch nicht im ‚Tageblatt’ gefunden habe […]“.

buy now

Dülberg, Franz

Dramatiker und Philosoph (1873-1934). Gedichttyposkript mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. Gr.-4to. Kl. Einrisse im Mittelfalz.
$ 106 / 90 € (6888)

Franz Dülberg (1873-1934), Dramatiker; Philosoph. Gedichttyposkript m. e. U., o. O. u. D., 1 Seite gr.-4°. Kl. Einrisse am Mittelfalz. „An Sturmian Eremy | In Erwiderung seines Gedichts ‚Auf meinen Grabstein zu setzen’: | Der Grabstein. […]“ – Es folgt das 20-zeilige Gedicht.

buy now