Jobst Asche von Dreißigjähriger Krieg - Wettberg (Wettbergen)

Dreißigjähriger Krieg - Wettberg (Wettbergen), Jobst Asche von

Kriegskommissar und Kommandant im Dreißigjährigen Krieg, Widersacher von Tilly (1578-1644). Eigenh. Brief mit Unterschrift. ("Jost A. v. W."). o. O. Deutsche Handschrift auf Papier, 1 1/2 pp. auf 1 Bl., c. 325 x 195 mm, gebr.
$ 2,120 / 1.800 € (83285)

An Christoph Dietrich von Landsberg zu Wormsthal bezüglich der Differenzen von Landsbergs Bruders mit dem Obersten Brohardt. - Wettberg, Fürstlich-Braunschweigisch-Lüneburgischer Rittmeister und Kriegskommissar wurde als Kommandant der Feste Calenberg bekannt, die er zwar heldenhaft, aber letzlich erfolglos gegen Tilly verteidigte (1625). Seine sieben Söhne starben allesamt auf dem Schlachtfeld, im Verlauf der Kriegsereignisse des Dreißigjährigen Krieges und der Türkenkriege.

buy now

Dreißigjähriger Krieg - [Wettberg (Wettbergen), Jobst Asche von

Kriegskommissar und Kommandant im Dreißigjährigen Krieg (1578-1644). Quittung über Soldzahlungen. Hameln. Deutsche Handschrift auf Papier, c. 115 : 190 cm.
$ 884 / 750 € (83292)

Die Hauptmänner Leopold Fischer und Heinrich von Unger bestätigen Jobst Asche von Wettbergen, die anstehenden Soldzahlungen für ihre "unterhabende Compagnien" empfangen zu haben. - Das Jahr 1641 war das schlimmste im Dreißigjährigen Krieg für das Calenberger Land; es wurde damals zunächst von den Kaiserlichen und anschließend von den Schweden verheert.

buy now