(Kiepe Dreißigjähriger Krieg - Kipius

Dreißigjähriger Krieg - Kipius, (Kiepe, Kipp, von Kipe), Justus

Kanzler des Fürstentums Calenberg, Vertreter der Calenbergischen Interessen im Dreißigjährigen Krieg, Gesandter in Wien und auf dem Frankfurter Konvent (1588-1664). Eigenh. Brief mit Unterschrift. o. O. Deutsche Handschrift auf Papier, 1 p. auf 1 Bl., c. 315 : 185 mm, etw. fleckig, kl. Einrisse an Faltstellen.
$ 2,945 / 2.500 € (83286)

An den Drost zu Ottenstein, Ottrab von Landsberg, u.a. bezüglich einer "kaiserlichen Notification" und einem bevorstehenden Landtag. Außerdem informiert er über das Nahen feindlicher Truppen; soeben berichte Drost Friedrich von Rheden: "zu Friedland avisiert dieser Stunda dass etliche Trouppen Kriegsvolck des ortes arriviret..". - Anfang 1625 hatte Wallenstein dem Kaiser die Finanzierung eines Heeres angeboten und wurde daraufhin zum Oberbefehlshaber der kaiserlichen Truppen und zum Herzog von Friedland erhoben, während ligistische Truppen unter Tilly weiterhin Niedersachsen überzogen.

buy now