Anton Dörfler

Dörfler, Anton

Schriftsteller (1890–1981). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Qu.-32mo.
$ 94 / 80 € (16919)

Anton Dörfler (1890–1981), Schriftsteller. Albumblatt mit e. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Qu.-32°. – Anton Dörfler war zunächst als Volksschullehrer und hernach als Schauspieler, Kabarettist, Werbezeichner und Theaterkritiker tätig; 1918 übernahm er die Schriftleitung der Stuttgarter Zeitschrift „Die Lese“, kehrte 1924 in den Schuldienst zurück und ließ sich 1941 als freier Schriftsteller in Seeshaupt nieder. „An der realistischen Tradition des 19.

Jahrhunderts orientiert, veröffentlichte Dörfler vor allem Entwicklungs-, Familien- und Eheromane. Zur Zeit des Nationalsozialismus nahm er für sein Buch ‚Der tausendjährige Krug’ (1935) den ‚Volkspreis für deutsche Dichtung’ entgegen“ (DBE)..

buy now

Dörfler, Anton

Schriftsteller (1890–1981). Eigenh. Brief mit U. Seeshaupt. ½ S. Gr.-4to. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 94 / 80 € (20067)

Anton Dörfler (1890–1981), Schriftsteller. E. Brief mit U. Seeshaupt, 19. August 1981. ½ S. Gr.-4°. Mit e. adr. Kuvert. – An einen Sammler: „Mit einem Originalmanuskript kann ich leider nicht dienen [...]“. – Anton Dörfler war als Schauspieler, Kabarettist, Werbezeichner und Theaterkritiker tätig, übernahm 1918 die Schriftleitung der Stuttgarter Zeitschrift „Die Lese“ und stand später im Schuldienst, „bis er sich 1941 als freier Schriftsteller in Seeshaupt niederließ. An der realistischen Tradition des 19.

Jh. orientiert, veröffentlichte Dörfler vor allem Entwicklungs-, Familien- und Eheromane. Zur Zeit des Nationalsozialismus nahm er für sein Buch ‚Der tausendjährige Krug’ (1935) den ‚Volkspreis für deutsche Dichtung’ entgegen“ (DBE). – Mit einer kleinen, jedoch irrigen Bleistiftnotiz am oberen Rand der Recto-Seite..

buy now

Dörfler, Anton

Schriftsteller (1890–1981). Eigenh. Postkarte mit U. Seeshaupt. 1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse.
$ 117 / 100 € (9199)

Anton Dörfler (1890–1981), Schriftsteller. E. Postkarte mit U. Seeshaupt, 15. VII. 1962. 1 S. Qu.-8vo. Mit e. Adresse. – An Heinz Birker: „Mein Roman ‚Die ewige Brücke’ ist 1937 bei Eugen Diederichs Verlag, Jena[,] erschienen, seit vielen Jahren aber vergriffen. Ich selbst besitze nur 1 Exemplar. Man könnte ihn höchstens durch ein Antiquariat suchen lassen [...]“. – Dörfler war zunächst Volksschullehrer und hernach als Schauspieler, Kabarettist, Werbezeichner und Theaterkritiker tätig; 1918 übernahm er die Schriftleitung der Stuttgarter Zeitschrift „Die Lese“, kehrte 1924 in den Schuldienst zurück und ließ sich 1941 als freier Schriftsteller in Seeshaupt nieder.

„An der realistischen Tradition des 19. Jahrhunderts orientiert, veröffentlichte Dörfler vor allem Entwicklungs-, Familien- und Eheromane. Zur Zeit des Nationalsozialismus nahm er für sein Buch ‚Der tausendjährige Krug’ (1935) den ‚Volkspreis für deutsche Dichtung’ entgegen“ (DBE). – Mit Adreßstempel..

buy now

Dörfler, Anton

Schriftsteller (1890-1981). Eigenh. Bildpostkarte und Gedichtblatt mit U. O. O. u. D. Zusammen 2 SS. (Qu.-)8vo.
$ 94 / 80 € (48920/BN32893)

Dankt Josef Wesely für ihm übersandte Glückwünsche und sendet ihm das Gedicht "Frieden".

buy now