Carl Diem

Diem, Carl

Sportfunktionär und -wissenschaftler (1882–1962). Albumblatt mit eigenh. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. 1 S. Qu.-32mo.
$ 165 / 150 € (16342)

Carl Diem (1882–1962), Sportfunktionär und -wissenschaftler. Albumblatt mit e. U. und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O., 4. Juni 1935. 1 S. Qu.-32°. – Carl Diem war Generalsekretär des Deutschen Reichsausschusses für Leibesübungen und Mitbegründer der Deutschen Hochschule für Leibesübungen in Berlin. „1934 als ‚politisch unzuverlässig’ beurlaubt, war er dennoch mit an der Organisation und Durchführung der Olympischen Spiele 1936 beteiligt; hier führte er erstmals den Fackellauf ein.

Diem vertrat stets die Olympische Idee Coubertins und wurde als dessen geistiger Erbe bei Olympischen Spielen nach dem Zweiten Weltkrieg zu Rate gezogen. 1947 gründete er die Deutsche Sporthochschule in Köln, deren Rektor er bis zu seinem Tod war“ (DBE). – Beiliegend einige Bll. Zeitungsausschnitte..

buy now

Diem, Carl

Sportfunktionär und -wissenschaftler (1882–1962). Ms. Postkarte mit eigenh. U. („Diem“) und Visitenkarte mit eh. Grußzeile verso. [Berlin]. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Qu.-8vo und Visitkartenformat.
$ 242 / 220 € (16343)

Carl Diem (1882–1962), Sportfunktionär und -wissenschaftler. Ms. Postkarte mit e. U. („Diem“) und Visitenkarte mit e. Grußzeile verso. [Berlin], 1935 bzw. o. O. u. D. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Qu.-8° und Visitkartenformat. – Die Karte v. 5. August 1935 an Adolf Leichtle in Lenzfried bei Kempten i. A.: „Baron Coubertin ist erreichbar in Lausanne, Schloß Mon Repos. Sie müssen ihm französisch oder englisch schreiben [...]“. – Die wohl auch a. d. J. 1935 stammende Visitenkarte mit „einem freundlichen Gruß“.

– Carl Diem war Generalsekretär des Deutschen Reichsausschusses für Leibesübungen und Mitbegründer der Deutschen Hochschule für Leibesübungen in Berlin. „1934 als ‚politisch unzuverlässig’ beurlaubt, war er dennoch mit an der Organisation und Durchführung der Olympischen Spiele 1936 beteiligt; hier führte er erstmals den Fackellauf ein. Diem vertrat stets die Olympische Idee Coubertins und wurde als dessen geistiger Erbe bei Olympischen Spielen nach dem Zweiten Weltkrieg zu Rate gezogen. 1947 gründete er die Deutsche Sporthochschule in Köln, deren Rektor er bis zu seinem Tod war“ (DBE)..

buy now