Karl von Decker

Decker, Karl von

E. Brief mit U.
$ 167 / 150 € (6945)

Karl von Decker (1784-1844), Militär. E. Brief m. U., Königsberg, 4. Februar 1838, 1 Seite 8°. Doppelblatt. An einen Freund, den er bittet, seinen Namen bei einem Artikel „gänzlich auszulaßen“. – Decker war seit 1797 in der preuß. Armee, wurde 1800 Offizier und nahm am Feldzug 1806/07 teil und kam im Gefolge des Herzogs von Braunschweig-Oels 1809 nach England, wo er bis 1813 als Rittmeister blieb. Anschließend Stabskapitän im preuß. Generalstab, lehrte er seit 1817 als Major Artilleriekunde an der Kriegsschule sowie an der Artillerie- und Ingenieurschule.

1820 wurde Decker nobilitiert, im folgenden Jahr Dirigent einer Sektion im Topographischen Büro und Mitglied der Ober-Militär-Examinations-Kommission. 1829 kehrte er in den Truppendienst zurück und wurde 1841 als General zur Disposition gestellt. Er publizierte zahlreiche militärische Schriften (u.a. „Die Artillerie für alle Waffen“), war Mitbegründer bzw. Mitherausgeber mehrerer Zeitschriften und schrieb unter Pseudonym Belletristisches (u.a. Das „Vorlegeschloß“)..

buy now