Hans Dammann

Dammann, Hans

Bildhauer (1867–1942). 2 eigenh. Briefe mit U. Berlin. Zusammen 3½ SS. auf 3 Bll. Gr.-4to und 8vo.
$ 169 / 150 € (11325)

Hans Dammann (1867–1942), Bildhauer. 2 e. Briefe mit U. Berlin, 1906 und 1917. Zusammen 3½ Seiten auf 3 Bll. Gr.-4° und 8°. – An Willy Ganske (1870–1940), Kunstschriftsteller und Redakteur der Tageszeitung „Der Tag“, mit einer sehr ausführlichen autobiographischen Notiz über sich in der 3. Person (I) und betr. einer Zusendung (II). –I: „[...] Seit 1893 selbständig, ist er bekannt geworden durch viele seiner Werke, die teils in der hiesigen gr. Berl. Kunstausstellung, teils an der Stelle ihrer Bestimmung aufgestellt wurden.

– Außer etlichen wohlgelungenen Grabdenkmälern ist zu nennen sein Kriegerdenkmal auf dem Schlachtfelde von Mars la Tour, sein Wächterbrunnen in Linden-Hannover, sein Caritasbrunnen in Salzuflen. Auch zahlreiche Büsten gingen aus seiner Hand hervor [...]“ (Br. v. 30. Mai 1906; auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf). – II: „Sie waren so liebenswürdig, mich aufzufordern, mein Bild für den 16. Juni zur Reproduktion für die Rubrik ‚Gedenktage’ zur Verfügung zu stellen. – Ich werde mir erlauben Ihnen Mitte nächster Woche ein Bild zu senden, sodaß es sich erübrigt einen Photographen zu senden [...]“ (Br. v. 16. Mai 1917; auf Briefpapier mit gedr. Adresse und gedr. Abbildung seiner Büste „Salome“; mit kl. Randläsuren). – Der aus dem schlesischen Proskau gebürtige Hans Dammann studierte u. a. bei Gerhard Janensch und Peter Breuer, führte seit 1895 ein eigenes Atelier in Berlin und war auf Bildnisbüsten (u. a. von Heinrich Mann), Grabplastiken, aber auch Bau-Skulpturen (u. a. am Reichspostgebäude in Berlin) und Kriegerdenkmäler spezialisiert. Seine Figuren „reflektieren vielfältige historische Stilrichtungen von der Romanik, Renaissance, Spätbarock bis zum Klassizismus“ (AKL)..

buy now

Dammann, Hans

German sculptor (1867-1942). Autograph quotation signed. Heringsdorf. Oblong 8vo (postcard). 1 page.
$ 203 / 180 € (84346/BN54849)

Inscribed to the German dermatologist Alwin Scharlau: "Gern erfülle ich Ihren Wunsch u. grüße Sie bestens […]". - Working as an independent sculptor from 1895, Dammann exhibited annually at the "Große Berliner Kunstausstellung" until 1913, his oeuvre comprising more than 130 funerary monuments, including full-scale tombs at the Kaiser Wilhelm Memorial Cemetery in Charlottenburg and the Wilmersdorf cemetery, as well as fountains and war memorials. - Self-addressed by the collector on the reverse. The Mecklenburg physician Scharlau (b. 1888) assembled a collection of artists' autographs by personal application.

buy now