Ernst Curtius

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814–1896). Eigenh. Brief mit U. O. O. ¾ S. 8vo.
$ 237 / 220 € (18762)

Ernst Curtius (1814–1896), Historiker und Archäologe. E. Brief mit Initialen. O. O., 3. Juli 1888. ¾ S. 8°. – Einer kleinen Bleistiftnotiz zufolge an den Schriftsteller Julius Rodenberg (1831–1914): „Mit herzlichem Dank für Ihre freundliche Zuschrift aus Fulda theile ich Ihnen mit, daß die Gedächtnißrede [!] morgen im Deutschen Wochenblatt erscheint [...]“. – Ernst Curtius war Professor für klassische Archäologie sowie Direktor des Kgl. Museums in Berlin und war 1871 von der Reichsregierung mit der Leitung der von ihm angeregten Ausgrabungen in Olympia betraut worden, bei der die Skulpturen des Zeustempels, des Hermes und des Praxiteles gefunden wurden.

– Papierbedingt etwas gebräunt und mit kleinen Tintenwischern..

buy now

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814–1896). Eigenh. Brief mit U. („ECurtius“). O. O. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 269 / 250 € (23952)

Ernst Curtius (1814–1896), Historiker und Archäologe. E. Brief mit U. („ECurtius“). O. O., 12. November o. J. 1 S. auf Doppelblatt. 8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten, den er wieder auf europäischem Boden begrüßt. – Ernst Curtius war Professor für klassische Archäologie sowie Direktor des Kgl. Museums in Berlin und war 1871 von der Reichsregierung mit der Leitung der von ihm angeregten Ausgrabungen in Olympia betraut worden, bei der die Skulpturen des Zeustempels, des Hermes und des Praxiteles gefunden wurden. – Aus der Sammlung Dr. Ammann, Zürich.

buy now

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814–1896). Eigenh. Brief mit U. („ECurtius“). O. O. u. D. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 269 / 250 € (23953)

Ernst Curtius (1814–1896), Historiker und Archäologe. E. Brief mit U. („ECurtius“). O. O. u. D. 1 S. auf Doppelblatt. 8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „Sie waren so gütig, geehrter Herr, mich zu heute zu sich einzuladen. Sagen Sie mir nur gefälligst, wann Sie mich erwarten? [...]“. – Ernst Curtius war Professor für klassische Archäologie sowie Direktor des Kgl. Museums in Berlin und war 1871 von der Reichsregierung mit der Leitung der von ihm angeregten Ausgrabungen in Olympia betraut worden, bei der die Skulpturen des Zeustempels, des Hermes und des Praxiteles gefunden wurden. – Aus der Sammlung Dr. Ammann, Zürich.

buy now

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814–1896). Eigenh. Brief mit U. („ECurtius“). [Berlin]. ¾ S. Gr.-8vo. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 269 / 250 € (44671)

An den Archäologen Friedrich von Duhn in Rom: „Besten Dank für Ihre freundlichen Zeilen [...] und die Besorgung der Mancini’schen Liste, welcher ich entgegensehe. Der Ruin ist merkwürdig genug. 80 francs werde ich gerne dafür geben. Sie lassen mich wohl wissen ob der Besitzer ihn uns dafür lassen wird [...]“. – Ernst Curtius war Professor für klassische Archäologie sowie Direktor des Kgl. Museums in Berlin und war 1871 von der Reichsregierung mit der Leitung der von ihm angeregten Ausgrabungen in Olympia betraut worden, bei der die Skulpturen des Zeustempels, des Hermes und des Praxiteles gefunden wurden.

– Mit einem kleinen Randausriß; das Kuvert mit einer alt montierten Notiz zu Verfasser und Provenienz..

buy now

Curtius, Ernst

klassischer Archäologe und Althistoriker (1814-1896). Eigenh. Brief mit Unterschrift. Berlin. 8vo. 2 pp. Doppelblatt.
$ 269 / 250 € (83157)

„Sie baten mir früher einmal an, einen Index zu meinem Gr[iechische]. Gesch[ichte]. zu liefern. Ich lehnte Ihr Anerbieten ab, weil mein Vetter Carl C. damit beschäftigt war. Nun steht die Nächste, daß daher den Index für Band 1 u. 2 zu Pfingsten druckfertig liefern will, aber ... würde es erst später machen können. Nun frage ich bei Ihnen an, ob Sie vielleicht den Index für Band 3 machen wollen. Das würde dann für diese Ausgabe besonders herausgegeben werden. Für die nächste bevorstehende würde ein Gesamtindex gemacht werden. Wenn Sie darauf eingehen, so bitte ich Sie mir eine Probe einzusenden. […]“

buy now

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814-1896). Eigenh. Albumblatt mit U. Berlin. 30.07.1882. 1 S. Qu.-8vo.
$ 269 / 250 € (940253/BN940253)

"Und an dem Ufer steh' ich lange Tage | Das Land der Griechen mit der Seele suchend".

buy now

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814-1896). Kuvert mit eigenh. Adresse. Göttingen. 1 S. Qu.-8vo.
$ 108 / 100 € (943727/BN943727)

An Landschaftsoffizial Fritz Pichler am Grazer Joanneum. - Ernst Curtius war Professor für klassische Archäologie sowie Direktor des Kgl. Museums in Berlin und war 1871 von der Reichsregierung mit der Leitung der von ihm angeregten Ausgrabungen in Olympia betraut worden, bei der die Skulpturen des Zeustempels, des Hermes und des Praxiteles gefunden wurden.

buy now

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814-1896). Eigenh. Postkarte mit U. [Berlin]. 1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse.
$ 172 / 160 € (88420/BN58262)

An einen Herrn Grüttner in Berlin mit der Mitteilung, "daß das Ministerium die Auszahlung ganz Ihren Wünschen entsprechend angeordnet hat". - Stärker fleckig.

buy now

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814-1896). Eigenh. Vorlesungsankündigung mit Namenszug in der Eingangszeile. [Berlin]. 1 S. Qu.-8vo.
$ 302 / 280 € (88486/BN58338)

"Professor Curtius" las u. a. über Euripides und Hippolytes, die Geschichte des Altertums und "die griechische Numismatik mit Beziehung auf Staaten- und Kunstgeschichte". - Mit kleinen Randläsuren.

buy now

Curtius, Ernst

Historiker und Archäologe (1814–1896). Schriftstück „Zur Feier der Rückkehr unsres Freundes Curtius“ mit eigenh. Unterschrift. O. O. ¾ S. 8vo.
$ 216 / 200 € (61292)

Ernst Curtius (1814–1896), Historiker und Archäologe. E. Brief mit Initialen. O. O., 3. Juli 1888. ¾ S. 8°. – Einer kleinen Bleistiftnotiz zufolge an den Schriftsteller Julius Rodenberg (1831–1914): „Mit herzlichem Dank für Ihre freundliche Zuschrift aus Fulda theile ich Ihnen mit, daß die Gedächtnißrede [!] morgen im Deutschen Wochenblatt erscheint [...]“. – Ernst Curtius war Professor für klassische Archäologie sowie Direktor des Kgl. Museums in Berlin und war 1871 von der Reichsregierung mit der Leitung der von ihm angeregten Ausgrabungen in Olympia betraut worden, bei der die Skulpturen des Zeustempels, des Hermes und des Praxiteles gefunden wurden.

– Papierbedingt etwas gebräunt und mit kleinen Tintenwischern..

buy now