Lovis Corinth

Corinth, Lovis

Maler und Graphiker, Hauptvertreter des deutschen Impressionismus (1858-1925). 2 Postkarten mit Federzeichnungen in Rot und Schwarz, signiert „Lovis Corinth“. o. O. u. D. [München 1897]. 2 pp. Quer-8vo.
$ 3,275 / 2.800 € (80041)

Von 4 Postkarten, alle mit Federzeichnungen in Rot und Schwarz illustriert, an ein Fräulein Elly Franke in Leipzig adressiert und in München abgestempelt, sind alle mit Gruß von einem "Carl" versehen und 2 zusätzlich von Lovis Corinth signiert, einmal mit dem normalen Namenszug, einmal mit Druckbuchstaben. Da diese beiden Karten mit dem Glückwunsch "Prost" versehen sind, ist anzunehmen, dass sie in alkoholisierter Runde entstanden sind, d. h. in Situationen, in denen Corinth bekanntlich öfter Karikaturen gezeichnet hat.

Die eine Karte zeigt Sektflaschen und Gläser, die andere zwei schwarze Katzen oder Kater. Die anderen Karten zeigen 22 abgebrannte "Imperial Zündhölzer non plus ultra, erfunden von Gebrüder Pohl & Gross in Zanow" bzw. einen Mann mit Zylinder, Schnurrbart und Uhrkette, der auf beiden Händen Herzen trägt und damit "Herzlichen Gruss" zuwinkt. Diese beiden Karten sind nur von "Carl" signiert, vielleicht einem Malerfreund Corinths. Es ist aber nicht völlig auszuschließen, dass Corinth auch hier mit Federstrichen beteiligt war..

buy now

Corinth, Lovis

Maler und Graphiker, Hauptvertreter des deutschen Impressionismus (1858-1925). Eigenh. Brief mit Unterschrift. o. O. Quer-8vo. 2 pp. Briefkarte mit Knickfalte in der Mitte.
$ 491 / 420 € (80562)

Wohl an eine Schülerin „Frau Lichtenstein“ in Berlin: „[…] Es ist ja zu bedauern, daß Sie die Malerei vorläufig nicht fortsetzen können, aber Sie werden ja doch zwischen immer Zeit haben etwas für sich zu thun. Es ist natürlich immer eine große Umwälzung, wenn der Haushalt in einen neuen Zustand eingerichtet werden muß und mehr wird es dabei niemals. Hoffentlich sind die Verluste nicht zu groß und Sie haben sich bald arrangirt, u daß Sie dann wieder malen können […]“

buy now