Edouard Colonne

Colonne, Edouard

Dirigent (1838–1910). Eigenh. Brief mit U. („Ed. Colonne“). Paris. 1½ SS. auf Doppelblatt. Kl.-8vo.
$ 277 / 250 € (15297)

Édouard Colonne (1838–1910), Dirigent. E. Brief mit U. („Ed. Colonne“). Paris, 4. Januar 1884. 1½ SS. auf Doppelblatt. Kl.-8°. – An einen Monsieur Alliod mit der Nachricht, es sei vereinbart, daß M. Wilhelmy am 3. Februar im Châtelet spielen und eine Gage von 500 Francs erhalte werde: „Il est bien entendu que M. Wilhelmy jouera au Châtelet le dimanche 3 février et qu’il lui sera alloué un cachet de cinq cent francs [...].“ Er, Alliod, werde so früh wie möglich von Wilhelmy die Titel der Werke seines Repertoires erhalten, damit er eine Auswahl treffen könne.

– Édouard Colonne war erster Violinist des Orchesters der Opéra de Paris und gründete 1873 das „Concert National“, woraus 1874 die „Association artistique“ wurde, deren Konzerte zunächst im Théâtre de l’Odéon, später im Châtelet stattfanden. „Insgesamt brachte Colonne einige tausend Werke von fast zweihundert Komponisten zur Aufführung. Sein Name bleibt vor allem eng verbunden mit der wahrhaft großartigen Interpretation der Werke von Hector Berlioz. Diese, die zu Lebzeiten des Komponisten vom Publikum oft abgelehnt wurden, fanden in Colonne einen begeisterten und fähigen Dirigenten, der ihnen zu dauerhaftem Erfolg verhalf“ (MGG XV, 1553). Zu den zahlreichen französischen Komponisten, die ihm viel verdanken, gehören u. a. Camille Saint-Saëns, Jules Massenet, Gabriel Fauré, Vincent d’Indy, Marc-Antoine Charpentier, Claude Debussy, Maurice Ravel, Charles-Marie Widor, Paul Dukas und Emmanuel Chabrier. „Daneben wurden in Vergessenheit geratene Werke wie ‚Fausts Verdammnis’ von Hector Berlioz wiederentdeckt, auch die Werke ausländischer zeitgenössischer Komponisten wie Richard Wagner und Richard Strauss kamen auf den Spielplan. Das Orchester lud große Dirigenten wie Felix Mottl und Felix Weingartner ein, und Komponisten wie Gustav Mahler, Peter Tschaikowski, Claude Debussy, Edvard Grieg, Richard Strauss und Sergei Prokofjew kamen, um ihre Werke aufzuführen“ (Wikipedia, Abfrage v. 5. X. 2008). – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der „Association artistique“..

buy now