Johann Freiherr von Chlumecky

Chlumecky, Johann Freiherr von

Jurist und Staatsmann (1834-1924). Eigenh. Brief mit U. Wien. 4 SS. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo.
$ 211 / 180 € (940646/BN940646)

An einen namentlich nicht genannten Freund: "So lebhaft ich es bedauere, daß sie sich veranlaßt sehen eine Art Passivitätspolitik gegen Ihre polit. Freunde zu inauguriren, & deren Vorgangsweise somit in denkbar schärfster Weise zu verurteilen, so sehr ich für unsere Partei den Verlust schwer empfinde, der uns durch den Wegfall Ihres activen Mitwirkens trifft, so kann ich doch nicht umhin, meiner Seits die Ansicht auszusprechen, daß das Geschehene einen solchen Vorgang kaum begründet, [...] Ihre Anfrage, in Bezug auf den Vorbehalt des Mandates werde ich im Vorstand zur Sprache bringen.

Nehmen Sie nun meinen persönl. Dank für diesen neuerlichen Hinweis Ihrer sicher nie angezweifelten Hingebung für die Sache, & Ihrer persönlichen Abnegation. Daß unsere persönl. Beziehungen meinerseits durch diesen bedauerlichen Zwischenfall sicher nicht als alterirt angesehen werden, daß können Sie versichert sein [...]". - Chlumecký war ein Sohn des böhmischen Gubernialraths und k. k. Hofraths Anton Chlumecký und Anna Cozzi. 1865 wurde Clumecký Abgeordneter im Mährischen Landtags, 1869 Reichsratsabgeordneter und 1871 Ackerbauminister. 1872 initiierte Clumecký die Gründung der Universität für Bodenkultur Wien und 1873 die Gründung der Holzfachschule Hallstatt. 1875 war Clumecký Handelsminister und trat für die Schaffung des staatlichen Eisenbahnen ein..

buy now

Chlumecky, Johann Freiherr von

Jurist und Staatsmann (1834-1924). Eigenh. Brief mit U. Aussee. 3 SS. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo.
$ 188 / 160 € (940647/BN940647)

An einen namentlich nicht genannten Freund: "Besten Dank für Brief u. Geldsendung! Zunächst bitte ich Singer wegen seiner Discretionsüberschreitung zu entschuldigen. Es ist alter Usus, daß er die Aufsätze von Reden hervorragender Parteigenossen an mich & Plener vertraulich so einsendet, daß wir Sie einige Stunden vor ihrer Publicationen durch die Zeitungen lesen können. Ein Mißbrauch sonst irgend einer Art ist seiner Seits ganz ausgeschlossen. Was Singer’s Auslagen anlangt, so ist es gleichfalls Usus, daß er zu wichtigen Parteiversammlungen, Reden ec.

selbst hinfährt, um correcte Berichte an die Presse zu senden. Er notirt alle diese fälligen Auslagen, welche ich ihm dann halbjährig nebst einer angemessene Renummeration aus dem „Preßfond“ vergüte. Ich danke inzwischen bestens für die f 50 - die sehr willkommen sind, da heuer unser Fond stark zusammengeschmolzen ist. Nochmals meinen Glückwunsch zu Ihrer Rede, die mir ganz aus der Seele gesprochen ist. Sie haben allerdings Gantsch stark „gebeutelt“. Ich weiß, daß er Ihnen stark im Magen liegt. Ich glaube Sie halten ihn für schlechter als er ist - jedenfalls war ein solcher „Schopfbeutler“ zumal in Oberoesterreich ganz am Platze [...]". - Chlumeckýs Eltern waren der böhmische Gubernialrath k. k. Hofraths Anton Chlumecký und Anna Cozzi. 1865 wurde Chlumecký Abgeordneter im Mährischen Landtag, 1869 Reichsratsabgeordneter und 1871 Ackerbauminister. 1872 gab Chlumecký eine Initiative zur Gründung der Universität für Bodenkultur Wien und 1873 zur Gründung der Holzfachschule Hallstatt. 1875 war Chlumecký Handelsminister und initiierte die Schaffung des staatlichen Eisenbahnwesens. 1889 arbeitete Chlumecký an der japanischen Verfassung mit. - Spuren alter Faltung. Vermerk verso..

buy now

Chlumecky, Johann Freiherr von

Jurist und Staatsmann (1834-1924). Eigenh. Brief mit U. Aussee. 1 S. 8vo.
$ 141 / 120 € (940648/BN940648)

Dankesnotiz an: "Den verehrten Freunden [...] B.e Lilienau & D. Meissl den herzlichsten, wärmsten Dank für Ihre guten Wünsche zum heutigen Tage [...] Zuhause leider noch immer mit Sorge!". - Chlumecký Eltern waren der böhmische Gubernialrath k. k. Hofraths Anton Chlumecký und Anna Cozzi. 1865 wurde Chlumecký Abgeordneter im Mährischen Landtag, 1869 Reichsratsabgeordneter und 1871 Ackerbauminister. 1872 initiierte Chlumecký die Gründung der Universität für Bodenkultur Wien und 1873 die Gründung der Holzfachschule Hallstatt.

1875 war Chlumecký Handelsminister und gab eine Initiative zur Schaffung des staatlichen Eisenbahnwesens. 1889 wirkte Chlumecký an der japanischen Verfassung mit. - Spuren alter Faltung. Tinte durch alten Wasserfleck etwas verlaufen, sonst in gutem Zustand. Gering fleckig. Verso mit Sammlernotiz in Blei..

buy now

Chlumecky, Johann Freiherr von

Jurist und Staatsmann (1834-1924). Eigenh. Visitenkarte. O. O. u. D. 2 SS. Visitkartenformat.
$ 117 / 100 € (82144/BN52848)

Freiherr von Chlumecky (dies gedruckt) "ist selbstverständlich sehr gerne bereit die so wohlbegründete und berechtigte Petition im Herrnhause zu überreichen. Beste Grüße!" - Recto mit kleiner Montagespur.

buy now