Vinzenz Chiavacci

Chiavacci, Vinzenz

Schriftsteller (1847-1916). 3 eigenh. Briefe mit U. und 1 eigenh. Postkarte mit Unterschrift. Wien. 3 1/2 pp. 8vo. Die Briefe mit gedr. Briefkopf.
$ 258 / 220 € (78513)

Die Briefe sämtlich an einen „verehrten Freund“. Die Postkarte an den „verehrten Vorstand“ des ,Concordia Club’ in Wien. 22.10.1898. „Ich sende Ihnen die Korrektur mit dem angefügten Schlusse und hoffe, daß sich der Artikel in dieser Form in den Rahmen einfügt. Die ,Wiener Bilder’ gehen nun in 14 Tagen wirklich ein. Dreijährige Arbeit umsonst! […]“. 23.10.1898. „Das Blatt befindet sich ,unentgeltlich’ in meinem Besitz. Wenn Sie reflektiren der Sache näher zu treten, so bitte ich Sie um Ihren werthen Besuch.

Ich Wohne XVIII Gentzgaße 50- und bin heute bis 4 Uhr nachmittags zu hause […]“ - Chiavacci, anfangs Beamter der ungarischen Staatsbahn und später Schriftleiter des "Neuen Wiener Tagblatts", machte sich als neuer Vertreter des "Alt Wiener Humors" einen Namen, u. a. durch die Gestaltung einer Figur wie der des "Herrn Adabei" oder des "Fräulein Sopherl", einer Naschmarkthändlerin; gemeinsam mit Ludwig Ganghofer gab er 1890-91 die 12bändige Ausgabe der Werke Nestroys und mit Anton Bettelheim zusammen "Ludwig Anzengruber's sämmtliche Werke" heraus. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf..

buy now

Chiavacci, Vinzenz

Schriftsteller (1847-1916). Eigenh. Brief mit U. O. O. u. D. 1 S. auf Doppelblatt. vo.
$ 59 / 50 € (31402/BN16456)

An eine Dame: "Gestatten Sie mir, Ihnen zu dem tiefschmerzlichen Geschicke, das Sie durch das Hinscheiden Ihres hochverehrten Gatten erlitten, mein tiefempfundenes Beileid auszudrücken [...]". - Chiavacci, anfangs Beamter der ungarischen Staatsbahn und später Schriftleiter des "Neuen Wiener Tagblatts", machte sich als neuer Vertreter des "Alt Wiener Humors" einen Namen, u. a. durch die Gestaltung einer Figur wie der des "Herrn Adabei" oder des "Fräulein Sopherl", einer Naschmarkthändlerin; gemeinsam mit Ludwig Ganghofer gab er 1890-91 die 12bändige Ausgabe der Werke Nestroys und mit Anton Bettelheim zusammen "Ludwig Anzengruber's sämmtliche Werke" heraus.

buy now

Chiavacci, Vinzenz

österreichischer Schriftsteller (1847-1916). Eigenh. und ms. Brief mit U. sowie 1 eigenh. Postkarte mit U. Wien. Zusammen 2½ SS. 4to und (Qu.-)8vo. Mit ms. beschr. Kuvert.
$ 152 / 130 € (47867/BN32854)

Bedankt sich bei Josef Wesely für ihm übersandte Glückwünsche.

buy now

Chiavacci, Vinzenz

Schriftsteller (1847-1916). Eigenh. Brief mit U. Wien. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
$ 211 / 180 € (936477/BN936477)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Vom Krankenlager - die böse Influenza hat mich erwischt - sende ich Ihnen die innigsten und herzlichsten Glückwünsche zu Ihrem in gewohnter Bescheidenheit still und prunklos begangenen Jubeltage. Ich kann mich zu den Alten rechnen, die Ihren aufsteigenden Stern bewunderten und von da ab in aufrichtiger Verehrung und Begeisterung Ihr für die Kunst und die Kunstfreunde so erfreuliches und bedeutendes Lebenswerk verfolgten [...]". - Chiavacci, anfangs Beamter der ungarischen Staatsbahn und später Schriftleiter des "Neuen Wiener Tagblatts", machte sich als neuer Vertreter des "Alt Wiener Humors" einen Namen, u.

a. durch die Gestaltung einer Figur wie der des "Herrn Adabei" oder des "Fräulein Sopherl", einer Naschmarkthändlerin; gemeinsam mit Ludwig Ganghofer gab er 1890-91 die 12bändige Ausgabe der Werke Nestroys und mit Anton Bettelheim zusammen "Ludwig Anzengruber's sämmtliche Werke" heraus. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der "Wiener Bilder"..

buy now

Chiavacci, Vinzenz

Schriftsteller (1847-1916). Eigenh. Brief mit U. Seckau. 1¼ SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. Mit einer knapp ganzseitigen Nachschrift seiner Gattin Malwine.
$ 211 / 180 € (936478/BN936478)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Besten Dank für Deinen lieben Brief, der uns viel Freude gemacht hat. Ich dachte, besser als ein verschlossener Brief wird eine Gratulation in den 'Wr. B." zu Dir gelangen. Nun sagen wir Dir noch schriftlich unsere innigsten Glückwünsche zu Deinem Siebziger [...]". - Chiavacci, anfangs Beamter der ungarischen Staatsbahn und später Schriftleiter des "Neuen Wiener Tagblatts", machte sich als neuer Vertreter des "Alt Wiener Humors" einen Namen, u.

a. durch die Gestaltung einer Figur wie der des "Herrn Adabei" oder des "Fräulein Sopherl", einer Naschmarkthändlerin; gemeinsam mit Ludwig Ganghofer gab er 1890-91 die 12bändige Ausgabe der Werke Nestroys und mit Anton Bettelheim zusammen "Ludwig Anzengruber's sämmtliche Werke" heraus. - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der "Wiener Bilder"; mit kleinen Randeinrissen..

buy now