Paul Celan

Celan, Paul

Lyriker (1920-1970). Autograph letter signed. Paris. 4to. 1 Seite.
$ 8,093 / 7.500 € (47376)

To Hans Rudolf Hilty (1925–1994), editor of the literary magazine „Hortulus“, whom he wants to send either a poem or a translation, and inviting him to visit him at Paris. - Accompanied by Paul Celan. Von Schwelle zu Schwelle. Gedichte. Stuttgart 1955. – Folded twice, and with actioned remark.

buy now

Celan, Paul

Schriftsteller (1920-1970). Masch. Brief mit eigenh. Unterschrift. Paris. 4to. 1 Seite. Gelocht. 
.
$ 1,727 / 1.600 € (60671)

An die Galeristin Dorothea Löhr in Frankfurt am Main, die eine Ausstellung mit Radierungen von Celans Frau Gisèle Celan-Lestrange veranstaltet hatte: „[...] Nach Ihrem Brief vom 27.7., für den wir Ihnen bestens danken, hatten wir, zumal nach dem Zuendegehen der Ausstellung Mitte August, auf weitere Nachrichten bzw. nähere Einzelheiten auch hinsichtlich des Verkaufs gehofft. Leider ist eine solche Nachricht bis heute ausgeblieben [...] und so möchte ich Sie heute ersuchen, uns postwendend Bescheid zu geben, sowohl über den Verlauf der Ausstellung, d.

h. über etwaige Verkäufe, als auch über den Zeitpunkt, zu dem wir die Ihnen überlassenen Radierungen zurückerwarten können [...]“ - Am Kopf mit Eingangsvermerk. - Beiliegend ein Durchschlag des Antwortbriefes..

buy now

Celan, Paul

Schriftsteller (1920-1970). 3 autogr. letters signed. Paris bzw. o. O. Zusammen (2+2+1 =) 5 SS. auf 3 Bll. Gr.-4to und (qu.-)8vo. Mit einem eh. adr. Kuvert.
$ 16,187 / 15.000 € (47601/BN32338)

To the German publisher Joseph Melzer, on being distressed by Melzer's fate, which he had to go through during these days. He had spoken to Margarete Susman in Zurich on that case, and recommends the German writer Paul Schallück to whom Melzer should turn to as the only one "who has a hand to help and an ear to listen [...] You see: I have just a word of helplessness to say ... and only a little hope searching for a space in what we have in common [...]" (7. VI. 1963; transl. from the German original). - Each with punched holes (not touching text).

buy now

Celan, Paul

Schriftsteller (1920-1970). Eigenh. U. in: Atemwende. Erstes bis viertes Tausend. Frankfurt a. M. 103 SS., (4) Bll. Originalleinenband mit Schutzumschlag. 8vo.
$ 863 / 800 € (72640/BN46519)

Am Titel die eigenhändige Unterschrift, datiert Dezember 1967, dem Erscheinungsjahr von Celans erstem Gedichtband bei Suhrkamp.

buy now

Celan, Paul

Schriftsteller (1920-1970). Autograph poem signed ("Unkel Paol"). O. O. 2 SS. Qu.-8vo.
$ 8,093 / 7.500 € (73936/BN47863)

An attractive and touchingly humorous poem for Jakob Demus (born on 9 June 1959), the son of the art historian and writer Klaus Demus, one of Celan's closest friends: "Bare Fässer sind nicht faßbar, | Fahre-Bässe fahren sölten, | doch Sankt Pölten bleibt Sankt Pölten. | Frag den Vater, frag die Mutter, | beide wissen von der Butter [...]". - Jakob would go on to become a celebrated artist, noted for his diamond drypoint etchings. One of his earliest teachers was the graphic artist Gisèle Celan-Lestrange, who married Celan in 1952.

buy now