Ignaz Brüll

Brüll, Ignaz

Komponist (1846-1907). Eigenh. musikalisches Albumblatt mit U. Wien. 1 S. Qu.-8vo.
$ 234 / 200 € (935215/BN935215)

Acht Takte für Klavier aus einem nicht näher bezeichneten Walzer.

buy now

Brüll, Ignaz

Komponist (1846-1907). Eigenh. musikalisches Albumblatt mit U. Wien. 1 S. auf Doppelblatt. Qu.-8vo.
$ 234 / 200 € (935216/BN935216)

Fünf Takte aus der Arie "Je nun, man trägt, was man nicht ändern kann" aus seiner 1875 in Berlin uraufgeführten Oper "Das goldene Kreuz" mit eh. unterlegtem Text .

buy now

Brüll, Ignaz

Komponist und Pianist (1846-1907). Eigenh. Brief mit U. Gmunden. ½ S. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 141 / 120 € (79258/BN51317)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Haben Sie die Güte mir sobald als möglich 6 Abzüge meiner Photographie mit Postnachnahme nach Gmunden senden zu wollen [...] ". - Mit in Blau gepr. Monogramm, Empfängernotiz verso, Spuren alter Faltung, Rundstempel der Handschriftensammlung J. K. Riess und der Inv.-Nr. "3188".

buy now

Brüll, Ignaz

Komponist (1846-1907). Eigenh. Musikzitat mit U. Meran. 1 S. Qu.-4to.
$ 234 / 200 € (79558/BN51619)

Vier Notenzeilen mit der Vortragsbezeichnung "Andante sostenuto". - Mit Rundstempel der Handschriftensammlung J. K. Riess und kleinen Einrissen im linken Rand.

buy now

Brüll, Ignaz

Komponist (1846-1907). 2 eigenh. Briefe mit U. Wien. Zusammen (1+1 =) 2 SS. auf 2 Doppelbll. 8vo.
$ 410 / 350 € (79560/BN51621)

Beide an den Musikkritiker und Musikschriftsteller Wilhelm Frey: "Gestatten Sie mir, Ihnen herzlich dafür zu danken, dass Sie in Ihrem heutigen Konzertbericht meines kleinen 'Wiegenliedes' in so freundlicher liebenswürdiger Weise erwähnten. Meine neue Oper 'Das steinerne Herz' hat in Hamburg grossen Erfolg, was sich am besten darin ausspricht, dass in diesem Monat 7 Vorstellungen der Oper dort stattfanden [...]" (30. I. 1889). Die Oper "Das steinerne Herz" war im Jahr zuvor in Wien uraufgeführt worden.

- "Gestatten Sie mir, Ihnen für Ihre so freundliche Besprechung meines im Concert Rée gespielten 'Duo' im gestrigen N. W. Abendbl. wärmstens zu danken. Dass Ihnen das Stück gefiel, ist mir sehr werthvoll u. erfreulich [...]" (14. I. 1892). Das erwähnte Duo, das sich Frey zu Folge "mit Recht einer äußerst günstigen Aufnahme erfreute" und "allgemeinen und lauten Beifall" (Neues Wiener Abendblatt, 13. I. 1892, S. 4) hervorrief, wurde von Louis und Susanne Rée dargeboten. - Jeweils mit Rundstempel der Handschriftensammlung J. K. Riess..

buy now

Brüll, Ignaz

Komponist (1846-1907). Eigenh. Brief mit U. Wien. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 234 / 200 € (79561/BN51622)

An eine Gräfin: "Die gütige Sendung Ihrer verehrten Bilder u. Ihrer neuesten Klavierstücke ehrt mich sehr und danke ich Ihnen verbindlichst. Nicht nur 'Eines' dieser Stücke, Sämtliche interessieren mich lebhaft, sind sie doch, gleich Ihren früheren Werken, reich an schöner Erfindung, ganz vortrefflich in der Klavierbehandlung u. geben ein sprechendes Zeugniss der Genialität ihrer Schöpferin [...]". - Mit Rundstempel der Handschriftensammlung J. K. Riess und etwas angestaubt.

buy now