Kurt Brüggemann

Brüggemann, Kurt

Komponist (1908–2002). Ms. Brief mit eigenh. U. Erlstätt bei Traunstein. 1 S. 4to. Mit eh. adr. Kuvert.
$ 94 / 80 € (12525)

Kurt Brüggemann (1908–2002), Komponist. Ms. Brief mit e. U. Erlstätt bei Traunstein, 1. Juli 1975. 1 S. 4°. Mit e. adr. Kuvert. – An Heinz Birker betr. dessen Anfrage nach Noten von seinen Kompositionen. – Brüggemann studierte u. a. bei Paul Graener und Erwin Brodky, wandte sich in den 1930er Jahren der Rundfunkarbeit zu und wurde 1953 Leiter des Kinderchors des Bayerischen Rundfunks. „Auffällig ist seine Gabe, einprägsame volkstümliche Melodien zu finden und sie in rhythmischer, harmonischer und formaler Hinsicht charaktervoll darzustellen.

Er instrumentiert witzig und treffsicher. Seine thematischen Einfälle sind scharf profiliert, sein Stil wirkt originell und interessant“ (MGG XV, 1128). – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; beiliegend ein gedr. Werbeblatt des Musikverlags Max Hieber, München..

buy now

Brüggemann, Kurt

Komponist (1908–2002). Ms. Brief (Durchschlag) mit eigenh. U. Erlstätt bei Traunstein. 1 S. Gr.-4to.
$ 141 / 120 € (21012)

Kurt Brüggemann (1908–2002), Komponist. Ms. Brief (Durchschlag) mit e. U. Erlstätt bei Traunstein, 3. November 1949. 1 S. Gr.-4°. – An den Kunsthistoriker und ehemaligen Direktor der Städtischen Kunstsammlung in Dresden Paul Ferdinand Schmidt (1878–1955): „Anbei eine kleine Würdigung der ‚Unsentimentalen Reisen’. Hoffentlich ist sachlich auch alles richtig, ich muß stets auf größte Kürze achten und die biographischen Angaben sehr zusammendrängen. Der betonte Lokalcharakter des Blattl’s wird wieder einmal überdeutlich an der eingeklammerten Ortsbezeichnung, die der Chefredakteur zwischen den Autorennamen und den Buchtitel klemmte [...]“.

– Kurt Brüggemann studierte u. a. bei Paul Graener und Erwin Brodky, wandte sich in den 1930er Jahren der Rundfunkarbeit zu und wurde 1953 Leiter des Kinderchors des Bayerischen Rundfunks. „Auffällig ist seine Gabe, einprägsame volkstümliche Melodien zu finden und sie in rhythmischer, harmonischer und formaler Hinsicht charaktervoll darzustellen. Er instrumentiert witzig und treffsicher. Seine thematischen Einfälle sind scharf profiliert, sein Stil wirkt originell und interessant“ (MGG XV, 1128). – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; papierbedingt etwas gebräunt; ohne die erwähnte Beilage..

buy now

Brüggemann, Kurt

Komponist (1908–2002). Eigenh. musikalisches Albumblatt mit U. O. O. u. D. 2 SS. auf Doppelblatt. Gr.-4to.
$ 188 / 160 € (22104)

Kurt Brüggemann (1908–2002), Komponist. E. musikalisches Albumblatt mit U. O. O. u. D. 2 SS. auf Doppelblatt. Gr.-4°. – 32 Takte in acht Zeilen auf Notenpapier: „1. Als Vorspiel 2) Hier können Sprüche, Gedichte, Lieder eingeschaltet werden 3) Als Nachspiel“. – Kurt Brüggemann studierte u. a. bei Paul Graener und Erwin Brodky, wandte sich in den 1930er Jahren der Rundfunkarbeit zu und wurde 1953 Leiter des Kinderchors des Bayerischen Rundfunks. „Auffällig ist seine Gabe, einprägsame volkstümliche Melodien zu finden und sie in rhythmischer, harmonischer und formaler Hinsicht charaktervoll darzustellen.

Er instrumentiert witzig und treffsicher. Seine thematischen Einfälle sind scharf profiliert, sein Stil wirkt originell und interessant“ (MGG XV, 1128)..

buy now