Valentin Eduard Becker

Becker, Valentin Eduard

deutscher Stadtkämmerer und Komponist (1814-1890). Eigenh. Brief mit Unterschrift. Würzburg. 8vo. 1 p.
$ 330 / 280 € (74812)

Beantwortet eine Einladung zu dem 4. mittelrheinischen Musikfest. Er muss leider absagen, da zur gleichen Zeit das Sängerfest in Coburg stattfindet. - Am 15. April 1847 gründete er mit 45 Sängern den Würzburger Sängerverein, welcher 2005 nach ihm benannt wurde. Von ihm stammt das vaterländische Lied Sie sollen ihn nicht haben, den freien deutschen Rhein, welches um 1848 (etwa über sogenannte Liedertafeln) auch Eingang in volkstümliches Liedgut fand. 1861 vertonte er den Text des Frankenliedes von Joseph Victor von Scheffel.

buy now

Becker, Valentin Eduard

Komponist und Dirigent (1814-1890). Eigenh. Brief mit U. Würzburg. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief).
$ 530 / 450 € (935189/BN935189)

An Hofkapellmeister Vinzenz Lachner in Mannheim: "[...] Ueberbringer dieses, Hr. Tür de Séchelles, Mitinhaber des in Bruchsal errichteten Inter National Instituts, hat eine tragische Oper in 3 Akten 'Spartacus' gedichtet, und in Folge in Musik gesetzt. Dichter und Komponist hegen nun natürlich den lebhaften Wunsch, ihr Werk und zwar vor allem an einer renommierten Bühne aufgeführt zu sehen. Eine solche aber ist vorzugsweise die Mannheimer Bühne, an welcher speziell die Oper durch das Verdienst ihres Meisters und Leiters, durch Ihr Verdienst, hochgeehrter Herr, weit berühmt ist [...]".

- Im Hauptberuf städtischer Beamter und zuletzt bis 1855 als Stadtkämmerer tätig, widmete Becker sich der Musik und gründete und leitete mehrere Gesangsvereine in Würzburg. "Als Komponist zahlreicher, teilweise preisgekrönter Chor- und Studentenlieder (u.a. das Frankenlied 'Wohlauf, die Luft geht frisch und rein') war er auch im Ausland bekannt. Ferner schuf er Instrumentalstücke, Kirchenkompositionen und Opern ('Die Bergknappen', 1837)" (DBE). - Etwas angestaubt und mit stärkeren Läsuren am rechten Rand..

buy now