Mattia Battistini

Italian operatic baritone, 1856-1928

"Battistini dropped out of law school to study with Terziani and Persichini at the Accademia Nazionale di Santa Cecilia — then the Liceo Musicale of Rome. He worked with Mancinelli, Rotoli, and consulted with baritone Cotogni. A 22-year-old Battistini made his operatic début at the Teatro Argentina in Donizetti's ""La favorita"". From 1892 onwards, he established himself as an immense favourite with audiences at Russia's imperial theatres. He appeared with some regularity at most of European opera houses. Perhaps Battistini's most historically illuminating recording is that of ""Non mi ridestar"", an aria from Massenet's ""Werther"" especially transposed for him by the composer."

Source:

Battistini, Mattia

Sänger (1856–1928). Eigenh. Albumblatt mit wiederholter Unterschrift. Wien. 1 S. Gr.-8vo.
$ 157 / 150 € (21346)

Mattia Battistini (1856–1928), Sänger. E. Albumblatt mit wiederholter Unterschrift. Wien, 1911. 1 S. Gr.-8°. – In italienischer und französischer Sprache zur Erinnerung an einen unvergeßlichen Aufenthalt in Wien. – Der aus Rom gebürtige Baritonsänger war u. a. am Teatro Colon in Buenos Aires, am Teatro Pedro II. in Rio de Janeiro, am Teatro São José in São Paulo und an der Covent Garden Opera in London zu hören. „1892 wirkte er bei der Uraufführung der Oper ‚I Rantzau’ von Pietro Mascagni mit.

Jules Massenet schrieb für Battistini die Titelpartie seiner Oper ‚Werther’ für Bariton um. Auch Giuseppe Verdi schätzte den Sänger sehr. Es kam jedoch zu einer Mißstimmung zwischen den beiden Künstlern, als Battistini die Hauptrolle in Verdis ‚Falstaff’ ablehnte. Richard Wagner erklärte Battistinis Interpretation der Arie ‚O du mein holder Abendstern’ aus der Oper ‚Tannhäuser’ zu seiner Lieblingsversion. Battistini gilt als eine der herausragenden Sängerpersönlichkeiten seiner Zeit“ (Wikipedia, Abfrage v. 21. IX. 2010). – Mit farbiger floraler Zierbordüre; stärker angestaubt und etwas knittrig sowie mit einigen größeren Einrissen..

buy now

Battistini, Mattia

italienischer Opern- und Konzertsänger (1856-1928). Eigenh. Albumblatt mit Unterschrift. Wien. 32mo. 1 p.
$ 167 / 160 € (86819)

„In Erinnerung | Battistini | Wien 1927“. Aus der Sammlung des Wiener Anwalts Max Bettelheim (1912-1971). Von dessen Nachfahren übernommen.

buy now

Battistini, Mattia

Sänger (1856-1928). Eigenh. Brief mit U. Wohl Wien. 14.11.1925. 2½ SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 157 / 150 € (32279/BN23279)

An eine namentlich nicht genannte Dame über seine mißlichen finanziellen Umstände, die es ihm verstatten würden, sie bezüglich der Studien ihres Sohnes zu unterstützen: "[...] Disgraziatamente non mi trovo in posizione di poterla ajutare - Lei non mi conosce e perció non puo sapere, ne conoscere quale sia la mia. Se io in etá avanzata devo ancora correre il mondo avró le mie ragioni, e le moltissime persone alle quali devo pensare soccorrere ajutare mantenere m'impedicono aumentarne il numereo.

Lei forse ha credito rivoglersi a me supponendomi in condzioni diverse da quale in cui mit trovo [...].". - Der aus Rom gebürtige Baritonsänger war u. a. am Teatro Colon in Buenos Aires, am Teatro Pedro II. in Rio de Janeiro, am Teatro São José in São Paulo und an der Covent Garden Opera in London zu hören. "1892 wirkte er bei der Uraufführung der Oper ‚I Rantzau' von Pietro Mascagni mit. Jules Massenet schrieb für Battistini die Titelpartie seiner Oper ‚Werther' für Bariton um. Auch Giuseppe Verdi schätzte den Sänger sehr. Es kam jedoch zu einer Mißstimmung zwischen den beiden Künstlern, als Battistini die Hauptrolle in Verdis ‚Falstaff' ablehnte. Richard Wagner erklärte Battistinis Interpretation der Arie ‚O du mein holder Abendstern' aus der Oper ‚Tannhäuser' zu seiner Lieblingsversion. Battistini gilt als eine der herausragenden Sängerpersönlichkeiten seiner Zeit" (Wikipedia). - Auf Briefpapier mit gepr. Briefkopf des Grand Hotels in Wien..

buy now

Battistini, Mattia

Sänger (1856-1928). Autograph musical quotation signed. Wien. 1 S. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo.
$ 575 / 550 € (938421/BN938421)

Two lines from Verdi's opera "Un ballo in maschera".

buy now

Battistini, Mattia

Sänger (1856-1928). Portrait photograph signed and dedicated. Wien. 170:110 mm.
$ 1,255 / 1.200 € (938422/BN938422)

Depicting the Italian singer in full length.

buy now