Ferdinand Maria von Attems

Attems, Ferdinand Maria von

Staatsmann (1746-1820). Urkunde (Obligation) mit eigenh. Unterschrift. Graz. 09.04.1807. 1 S. Mit 4 (davon 2 papiergedeckten) Siegeln. 4to.
$ 116 / 110 € (31536/BN18654)

Vormundschaftsobligation für den minderjährigen Adolph von Stubenberg in Höhe von 10.000 Gulden. Mit den eigenh. Unterschriften der Vormünder Maria Anna von Meixner, geb. Gräfin von Saurau, und Ferdinand Graf von Attems. - Die Verso-Seite mit einigen aus späteren Jahren (1808 und 1840) datierenden Vermerken. - Der österreichische Staatsmann Ferdinand Maria Graf von Attems (1746-1820) war seit 1771 Mitglied des Landtags der Steiermark und stand in Opposition zur Zentralisierungspolitik Maria Theresias und Josephs II.

Nach dessen Tod gelang Attems die Wiederherstellung einiger ständischer Rechte. Während der französischen Invasion 1797 war er Mitglied der provisorischen Kommission zur Verwaltung des Landes. 1801 wurde er durch Franz II. zum Landeshauptmann der Steiermark ernannt. Attems war Mitgründer und 1. Kurator des Joanneums und initiierte den Bau einer ständischen Zeichenakademie und Galerie in Graz. - Geringe Randläsuren..

buy now