Sigrid Arnoldson

Arnoldson, Sigrid

schwedische Sängerin (1864-1943). Eigenh. Brief mit U. Pyrmont, Villa Schücking. 6¾ SS. 8vo. Auf 2 gefalt. Doppelblättern.
$ 445 / 400 € (937691/BN937691)

An eine Freundin: "Meine liebe, süsse, einzige Loulou, Vous savez maintenant pourquoi j'ai tardé si longtemps sans vous donner mes vouvelles et je vous assure, Loulou chérie, que plusieurs fois j'ai été très tenté de ne mettre à vous écrire pour vous raconter tout, mais Alfred n'a pas voulu que quelqu'un saura notre mariage avant que sa famille le saura - Je m'imagine que la nouvelle vous a étonné beaucoup n'est-ce-pas? Je suis sure que vous ne vous en doutiez de rien! Entre nous, Alfred et moi, l'était décidé déjà depuis longtemps mais je n'ai pas voulu le faire savoir pendant le temps que je chante […]".

- Arnoldson debütierte 1888 in Moskau und stand als Primadonna auf den Bühnen von St. Petersburg und Covent Garden in London. 1889 trat sie in der Opéra comique in Paris und am Teatro Argentino in Rom auf, erhielt dann ein Engagement am Covent Garden und wurde auf Gastspielen in Berlin, St. Petersburg und Amerika als "neue schwedische Nachtigall" und Nachfolgerin ihrer Landsmännin Jenny Lind gefeiert. 1907-09 war sie, seit 1888 mit Alfred Fischhof verheiratet, an der Dresdner Oper engagiert. A. wurden zahlreiche Auszeichnungen zuteil, u.a. erhielt sie den Titel einer großherzoglich hessischen Kammersängerin. 1922 bis zum Kriegsausbruch 1939 war sie als Gesangslehrerin in Wien tätig..

buy now

Arnoldson, Sigrid

schwedische Sängerin (1864-1943). Eigenh. Musikzitat mit U. O. O. 1 S. Qu.-8vo.
$ 278 / 250 € (937692/BN937692)

Eine Notenzeile aus der Oper "Mignon" mit unterlegter Textzeile: "Connais-tu le pays où fleurit l'oranger". - Gefaltet. - Arnoldson debütierte 1888 in Moskau und stand als Primadonna auf den Bühnen von St. Petersburg und Covent Garden in London. 1889 trat sie in der Opéra comique in Paris und am Teatro Argentino in Rom auf, erhielt dann ein Engagement am Covent Garden und wurde auf Gastspielen in Berlin, St. Petersburg und Amerika als "neue schwedische Nachtigall" und Nachfolgerin ihrer Landsmännin Jenny Lind gefeiert.

1907-09 war sie, seit 1888 mit Alfred Fischhof verheiratet, an der Dresdner Oper engagiert. A. wurden zahlreiche Auszeichnungen zuteil, u.a. erhielt sie den Titel einer großherzoglich hessischen Kammersängerin. 1922 bis zum Kriegsausbruch 1939 war A. als Gesangslehrerin in Wien tätig..

buy now