Ferdinand von Arlt

Arlt, Ferdinand von

Mediziner (1812-1887). Eigenh. Brief mit U. Wien. 1 S. Gr.-8vo.
$ 182 / 160 € (935926/BN935926)

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Ich übersende Ihnen hiemit zwanzig Exemplare der Durchschnittszeichnung des Auges, welche mir Dr. Elfinger in der Staatsdruckerei besorgt hat. Ich verlange für ein Stück 50 kr. ö. W. Ich besitze noch circa 500 Stück. Sollten Sie dieselben übernehmen wollen, wäre es mir recht [...]". - Arlt war nach seiner Promotion Assistent von Johann Nepomuk Fischer und übernahm 1849 dessen Lehrstuhl. 1856 folgte er einem Ruf als o. Prof. der Ophthalmologie nach Wien, wo er bis zu seiner Emeritierung 1883 die Augenklinik leitete.

Arlt nutzte pathologische, physiologische und histologische Erkenntnisse für die Augenheilkunde und war einer ihrer Begründer als eigenständiges medizinisches Fachgebiet. Sein Lehrbuch "Die Krankheiten des Auges für practische Ärzte" galt weltweit als Standardwerk; als erster beschrieb Arlt verschiedene Krankheitsbilder und entdeckte die sagittale Verlängerung des Augapfels als Ursache der Kurzsichtigkeit. Zudem führte er neue Operationsmethoden bei der Augapfelentfernung, bei Lidverwachsungen und bei der Entfernung der Linse ein und entwickelte neue Spezialoperationsbestecke für die Augenheilkunde..

buy now