Franz Antel

Antel, Franz

Regisseur (1913–2006). Portraitkarte mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. Schmal-8vo.
$ 137 / 120 € (22594)

Franz Antel (1913–2006), Regisseur. Portraitkarte mit e. U. O. O. u. D. 1 S. Schmal-8°. – Brustbild en face in S/W: „Herzlichst | FAntel“.

buy now

Antel, Franz

Regisseur (1913-2006). Teilnachlaß mit Photographien, Memorabilia, Urkunden und zahlreichen Widmungsexemplaren. Verschiedene Orte.
$ 2,856 / 2.500 € (31440/BN17670)

Die hier vorliegende Zusammenstellung umfaßt neben dem Drehbuch und Materialien zu zwei nicht realisierten Filmen - "Der weiße Rolls Royce" und "Die rote Prinzessin" - vorwiegend private Photographien, Urkunden, Einladungen, Grußnoten u. v. m. sowie auch 51 Widmungsexemplare von u. a. Benita Ferrero-Waldner, Walter Fritz, Dagmar Koller, Pedro Kramreiter, Johannes Kunz, Peter Kupfer, Georg Markus, Eva Menasse, Richard Nimmerrichter, Marcel Prawy, Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn und Friedrich Weißensteiner.

- Antel, einer der österreichischen Regisseure mit der wohl längsten Schaffensperiode, drehte in rund 55 Jahren 79 Filme, unter denen neben zahlreichen Klamaukfilmen sich auch einige für die österreichische Filmgeschichte relevante Arbeiten befinden, darunter so unterschiedliche Werke wiewohl markante Werke wie "Hallo Dienstmann" (1952) mit Paul Hörbiger und Hans Moser, "Spionage" (1955) mit Ewald Balser und Oskar Werner, "Lumpazivagabundus" (1956) mit Paul Hörbiger und Gunther Philipp sowie "Der Bockerer" (1981) mit Karl Merkatz. - Detaillierte Verlistung auf Anfrage..

buy now