Rosa Albach-Retty

Albach-Retty, Rosa

Schauspielerin (1874–1980). Eigenh. Brief mit U. O. O. u. D. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 200 / 180 € (21019)

Rosa Albach-Retty (1874–1980), Schauspielerin. E. Brief mit U. O. O. u. D. 2 SS. auf Doppelblatt. 8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „Sie sind wirklich zu lieb! Im Namen meines Mannes soll ich herzlichsten Dank aussprechen, den er Ihnen dann noch mündlich wiederholen wird, wenn alles vorüber; es wird die höchste Zeit, denn die Nerven sind schon arg mitgenommen [...]“. – Die Tochter des Schauspielers und Regisseurs Rudolf Retty debütierte 1890 am Deutschen Theater in Berlin, am Berliner Lessing-Theater konnte sie als Franziska in Kleists „Minna von Barnhelm“ ihren ersten größeren Erfolg erzielen.

Von 1895 bis 1903 am Deutschen Volkstheater in Wien, kam sie 1903 an das Wiener Burgtheater, wo sie 1905 zur Hofschauspielerin aufstieg. Neben zahlreichen klassischen und komischen Rollen am Theater spielte die Großmutter Romy Schneiders seit 1930 auch in einigen Filmen, so etwa in Franz Antels „Der Kongreß tanzt“ (1930). 1928 wurde sie zum Ehrenmitglied des Burgtheaters ernannt, 1958 war sie die 1. Trägerin der Josef Kainz-Medaille. – Auf Briefpapier mit gepr. Monogramm..

buy now

Albach-Retty, Rosa

österreichische Schauspielerin (1874-1980). Portraitpostkarte mit eigenh. Unterschrift. Wien. 130 : 85 mm.
$ 166 / 150 € (62809)

Kniestück von vorn. - Postgelaufen.

buy now

Albach-Retty, Rosa

Schauspielerin (1874-1980). Eigenh. Brief mit U. O. O. u. D. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo.
$ 111 / 100 € (31846/BN21113)

An die namentlich nicht genannte Redaktion der "Österreichischen illustrierten Zeitung", die zu einer Tischrede auf die eigene Person aufgefordert hatte: "Ich war eine Zeitlang verreist, dann krank, infolgedessen komme ich erst jetzt dazu meine Correspondenz zu erledigen. Es tut mir sehr leid Ihrer Aufforderung nicht entsprochen zu haben aber es war mir unter den obwaltenden Umständen nicht möglich Ihnen rechtzeitig einen Beitrag zu liefern [...]". - Die Tochter des Schauspielers und Regisseurs Rudolf Retty debütierte 1890 am Deutschen Theater in Berlin, am Berliner Lessing-Theater konnte sie als Franziska in Kleists "Minna von Barnhelm" ihren ersten größeren Erfolg erzielen.

Von 1895 bis 1903 am Deutschen Volkstheater in Wien, kam sie 1903 an das Wiener Burgtheater, wo sie 1905 zur Hofschauspielerin aufstieg. Neben zahlreichen klassischen und komischen Rollen am Theater spielte die Großmutter Romy Schneiders seit 1930 auch in einigen Filmen, so etwa in Franz Antels "Der Kongreß tanzt" (1930). 1928 wurde sie zum Ehrenmitglied des Burgtheaters ernannt, 1958 war sie die 1. Trägerin der Josef Kainz-Medaille..

buy now

Albach-Retty, Rosa

Schauspielerin (1874-1980). Eigenh. Brief mit U. O. O. u. D. 2 SS. Qu.-8vo.
$ 200 / 180 € (939475/BN939475)

"Ich hätte Ihnen so gerne persönlich gedankt für den Genuß, den Sie uns am Montag verschaffen, mein Mann sagt mir aber, daß Sie, nach eigenen Aussprüchen nicht zu treffen wären! - Ich wollte schon längst in's Sanatorium kommen um mich nach dem Befinden Ihres Buben zu erkundigen […]". - Die Tochter des Schauspielers und Regisseurs Rudolf Retty debütierte 1890 am Deutschen Theater in Berlin, am Berliner Lessing-Theater konnte sie als Franziska in Kleists "Minna von Barnhelm" ihren ersten größeren Erfolg erzielen.

Von 1895 bis 1903 am Deutschen Volkstheater in Wien, kam sie 1903 an das Wiener Burgtheater, wo sie 1905 zur Hofschauspielerin aufstieg. Neben zahlreichen klassischen und komischen Rollen am Theater spielte die Großmutter Romy Schneiders seit 1930 auch in einigen Filmen, so etwa in Franz Antels "Der Kongreß tanzt" (1930). 1928 wurde sie zum Ehrenmitglied des Burgtheaters ernannt, 1958 war sie die 1. Trägerin der Josef Kainz-Medaille..

buy now

Albach-Retty, Rosa

Schauspielerin (1874-1980). Eigenh. Portraitpostkarte m. U. [Poststempel: Wien. 1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse verso.
$ 166 / 150 € (939477/BN939477)

An Rudolf Baron von Lilienau: "Schönsten Dank für Ihren so lieben Glückwunsch! Wir freuen uns herzlich, dass es Ihnen so gut geht und hoffen Sie bald recht erholt bei uns begrüßen zu können […]". - Die Tochter des Schauspielers und Regisseurs Rudolf Retty debütierte 1890 am Deutschen Theater in Berlin, am Berliner Lessing-Theater konnte sie als Franziska in Kleists "Minna von Barnhelm" ihren ersten größeren Erfolg erzielen. Von 1895 bis 1903 am Deutschen Volkstheater in Wien, kam sie 1903 an das Wiener Burgtheater, wo sie 1905 zur Hofschauspielerin aufstieg.

Neben zahlreichen klassischen und komischen Rollen am Theater spielte die Großmutter Romy Schneiders seit 1930 auch in einigen Filmen, so etwa in Franz Antels "Der Kongreß tanzt" (1930). 1928 wurde sie zum Ehrenmitglied des Burgtheaters ernannt, 1958 war sie die 1. Trägerin der Josef Kainz-Medaille..

buy now

Albach-Retty, Rosa

Schauspielerin (1874-1980). Eigenh. Postkarte. [Den Haag], o. D. ½ S. 8vo. Mit eh. Adresse.
$ 55 / 50 € (939483/BN939483)

Postkarte aus Den Haag an den Journalisten und Dramaturgen Hans Nüchtern (1896-1962), seit 1924 Leiter der literarischen Abteilung der RAVAG und Lehrender an der Akademie für Musik und darstellende Kunst sowie am Max Reinhardt-Seminar: "Hallo! Hallo! Hier Radio Haag-Holland! Eine Verlautbarung: Die seit Längerem abgängige Burgschauspielerin Albach-Retty hat sich selbst gemeldet. Sie befindet sich auf einer Tourné in Holland und übersendet für unseren verehrten Professor Dr. Hans Nüchtern die herzlichsten Grüße! […]".

- Die Tochter des Schauspielers und Regisseurs Rudolf Retty debütierte 1890 am Deutschen Theater in Berlin, am Berliner Lessing-Theater konnte sie als Franziska in Kleists "Minna von Barnhelm" ihren ersten größeren Erfolg erzielen. Von 1895 bis 1903 am Deutschen Volkstheater in Wien, kam sie 1903 an das Wiener Burgtheater, wo sie 1905 zur Hofschauspielerin aufstieg. Neben zahlreichen klassischen und komischen Rollen am Theater spielte die Großmutter Romy Schneiders seit 1930 auch in einigen Filmen, so etwa in Franz Antels "Der Kongreß tanzt" (1930). 1928 wurde sie zum Ehrenmitglied des Burgtheaters ernannt, 1958 war sie die 1. Trägerin der Josef Kainz-Medaille. - Am oberen rechten Rand beschnitten (ohne Textverlust)..

buy now

Albach-Retty, Rosa

Schauspielerin (1874-1980). Eigenh. Brief mit U. O. O. u. D. 1 ½ SS. 4to.
$ 166 / 150 € (939854/BN939854)

An den Schauspieler Paul Pranger: "Dass Sie in Ihrer Einöd und wo Sie mit Ihrer Reconvalescenz beschäftigt meiner gedacht haben, rührt mich auf's Tiefste. Wenn es nach meinem Herzen ginge, ließe ich jetzt eine lange Epistel vom Stapel, aber ich habe so unendlich viele Beweise von Liebe und Anhänglichkeit bekommen, das ich schon seit 3 Tagen schreibe und schreibe! Ich kann Ihnen nur sagen, dass Ihr lieber Brief mich ganz besonders gefreut hat. Werden Sie mir bald ganz gesund […]".

buy now

Albach-Retty, Rosa

Schauspielerin (1874-1980). Visitenkarte mit eigenh. Widmung. O. O. 2 SS. Visitkartenformat.
$ 89 / 80 € (939857/BN939857)

Rose Albach-Retty (dies gedruckt) "dankt Ihnen, sehr verehrter Herr Professor, auf's Herzlichste für die lieben Glückwünsche [...]".

buy now