Konrad Adenauer

Adenauer, Konrad

Politiker, erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland; (1876-1967). 7 maschinenschriftliche Briefe mit Unterschrift. Bonn. 4to (29,5 zu 21 cm). 1 Brief mit masch. adressiertem Kuvert.
$ 1,855 / 1.650 € (62582)

An den CDU-Politiker Thomas Ruf (1911-1996), unter anderem zur Rentenversicherung. „[…] Ich versichere Ihnen, und zwar auf Grund voller Einmütigkeit im Kabinett, daß weitere Anpassungen nur dann erfolgen werden, wenn sie mit der finanziellen Lage und der Entwicklung der Rentenversicherungen vereinbar sind […]“ (15. Okt. 1959). - Ruf war führendes Mitglied im Wirtschaftsrat der CDU. 2 Briefe mit Durchschlägen der entsprechenden Schreiben Rufs an Adenauer. - Teilw. gelocht, Faltspuren. -  Beiliegt ein Glückwunschtelegramm von K. Adenauer jun. an Ruf.

buy now

Adenauer, Konrad

Politiker, erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland; (1876-1967). Gedruckte Karte mit eigenhändiger Unterschrift. o. O. u. D. Kl.-4to.
$ 247 / 220 € (62588)

„Herzliche Wünsche zum Weihnachtsfest und zum Neuen Jahr […]“

buy now

Adenauer, Konrad

Politiker, erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland; (1876-1967). Gedruckte Karte mit eigenhändiger Unterschrift. Bonn. Quer-8vo.
$ 281 / 250 € (62589)

„Über Ihre Glückwünsche aus Anlaß der Vollendung meines 91. Lebensjahres habe ich mich aufrichtig gefreut. Ich danke Ihnen recht herzlich dafür […]“

buy now

Adenauer, Konrad

von 1949 bis 1963 der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen (1876-1967). Eigenh. Postkarte mit Unterschrift. Abtei Maria Laach. 8vo. 1 p. Mit eigenh. Kuvert.
$ 450 / 400 € (76950)

„Vielen Dank für Ihre Wünsche und alles Gute zu Weihnachten und Neujahr 1934“. - Nach der Machtübernahme Adolf Hitlers und der Nationalsozialisten unterlag die Zentrumspartei in Köln bei den Kommunalwahlen vom 12. März 1933. Die NSDAP enthob Adenauer, der unter anderem einem nationalsozialistischen Führer bei dessen Besuch in Köln den Handschlag verweigerte, am 13. März 1933 seines Amtes als Oberbürgermeister und wenig später auch des Amtes als Präsident des preußischen Staatsrats.

Kurz darauf, am 30. März 1933, wurde Adolf Hitler per Ratsbeschluss zum Ehrenbürger der Stadt Köln ernannt. Ohne die Berliner Dienstwohnung und in Köln bedroht von seinen nationalsozialistischen Gegnern, die auf Wahlkampfplakaten „Adenauer, an die Mauer!“ gefordert hatten und ihm Dienstvergehen vorwarfen, bat Adenauer einen ehemaligen Schulfreund um Hilfe: Der Abt der Abtei Maria Laach, Ildefons Herwegen, nahm Adenauer als „Bruder Konrad“ am 26. April 1933 vorübergehend in der Abtei auf. Der ehemalige Bürgermeister führte von hier aus das Dienststrafverfahren, das er gegen sich selbst beantragt hatte, und blieb, bis er im April 1934 ein Haus im Potsdamer Vorort Neubabelsberg bezog. Dort wurde er am 30. Juni 1934 im Zusammenhang mit dem Röhm-Putsch für zwei Tage festgenommen..

buy now

sold

 
Adenauer, Konrad

Albumblatt mit eigenh. U. („Adenauer“) und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt).
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Konrad Adenauer (1876–1967), deutscher Politiker und Bundeskanzler. Albumblatt mit e. U. („Adenauer“) und alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). O. O. u. D. 1 S. Visitkartenformat. – Beiliegend einige Bll. Zeitungsausschnitte.


Adenauer, Konrad

Ms. Brief mit e. U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Konrad Adenauer (1876–1967), deutscher Politiker und Bundeskanzler. Ms. Brief mit e. U. („Adenauer“). Bonn, 13. Februar 1964. 1 S. Gr.-4°. – An einen Herrn Bay: „Ihr Schreiben [...] habe ich erhalten, bedauere aber, Ihre Erwartungen enttäuschen zu müssen. Nach meiner Erinnerung habe ich durch ein Gespräch mit Reichskanzler von Papen klären wollen, ob überhaupt eine gütliche Regelung der Angelegenheit möglich sei. Das Ergebnis war, wie Sie wissen, negativ [...]“. – Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf und mit einem kleinen Einriß im linken Rand.


Adenauer, Konrad

Portraitphotographie mit faksimilierter U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Konrad Adenauer (1876–1967), deutscher Politiker und Bundeskanzler. Portraitphotographie mit faksimilierter U. O. O. u. D. 147:105 mm. – Portrait en face in S/W.


Adenauer, Konrad

Portraitphotographie mit eigenh. U.
Autograph ist nicht mehr verfügbar

Konrad Adenauer (1876–1967), deutscher Politiker und Bundeskanzler. Portraitphotographie mit eh. U. [Wohl Bonn, Oktober 1963]. 148:105 mm. – Portrait en face in S/W. – Beiliegend zwei ms. Sekretariatsbriefe.


Adenauer, Konrad

3 maschinenschriftliche Briefe mit Unterschrift.
Autograph ist nicht mehr verfügbar


Adenauer, Konrad

Eigenh. Manuskript mit Unterschrift.
Autograph ist nicht mehr verfügbar