Emil Adam

Adam, Emil

Maler (1843-1924). Eigenh. Zitat mit U. München. ½ S. 8vo.
$ 141 / 120 € (939319/BN939319)

"Unsere Zeit ist überreich an Erfindungen und nützlichen Bestrebungen aller Art; sie ist unermüdlich im Ringen nach Wahrheit und Freiheit. Aber was den Erfolg paralisirt, was ein Zugutekommen der Errungenschaften für die Menschheit fraglich, ja schier unmöglich macht, das ist der Zeitgeist selbst. - Er verbessert nicht mehr - er zerstört! […]". - Emil Adam, der Sohn des Tiermalers Benno Adam erfuhr seine Ausbildung unter Anleitung seines Vaters und seines Onkels, des Malers Franz Adam. "1861 stellte er auf der Kölner Kunstmesse erstmals aus.

Im folgenden Jahr hielt er sich zum Studium der Vollblutpferde auf Pferdegütern bei Stuttgart, Weil und Scharnhausen auf. Ein 1863 in München ausgestelltes Bild machte den Zwanzigjährigen populär; er verbrachte die nächsten Jahre an europäischen Höfen, Pferde und Reiter porträtierend. 1865 betrieb er einige Monate an der Schule von Portaels in Brüssel figürliche Studien" (DBE). 1885 reiste er nach mehrfachen Aufforderungen erstmals nach England, wo insgesamt mehr als 150 Pferdeportraits, u. a. im Auftrag König Edwards VII. entstanden..

buy now