Marcel Wittrisch

Wittrisch, Marcel

Sänger (1903–1955). Portraitpostkarte mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. 8vo.
150 € (15932)

Brustbild im Profil. – Marcel Wittrisch debütierte 1925 als Konrad in Heinrich Marschners Oper „Hans Heiling“ am Stadttheater in Halle a. d. S., war von 1926 bis 29 am Landestheater in Braunschweig engagiert und gehörte von 1929 bis 44 der Berliner Staatsoper an. „Er beherrschte gleichermaßen das deutsche, wie das italienische und französische Fach und galt als vorzüglicher Mozarttenor. 1931 gastierte er mit größtem Erfolg als Tamino in der ‚Zauberflöte’ im Covent Garden in London.

Er wirkte an einigen Uraufführungen mit, darunter am 21. Januar 1934 in Alexander von Zemlinskys ‚Der Kreidekreis’ und 1937 im ‚Rembrandt van Rijn’ von Paul von Klenau. Seine Paraderolle war aber der Lohengrin, u. a. in Bayreuth bei den Festspielen 1937“ (Wikipedia, Abfrage v. 11. I. 2009). Daneben war Wittrisch auch im Film tätig und hinterließ knapp 400 Schallplattenaufnahmen. – „Ross“-Verlag, Negativ-Nr. 6803/1..

jetzt kaufen