Fritz Schaper

Schaper, Fritz

Bildhauer (1841–1919). Eigenh. Brief mit U. („F. Schaper“). Godesberg am Rhein. 1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.
150 € (20857)

Auf der Innenseite eines faksimilierten Dankesbriefs an Gratulanten zu seinem 75. Geburtstag: „Sehr liebe, verehrte Frau Dr. Minden! Zu umstehender Form mußte ich meine Zuflucht nehmen, um durchzukommen. Wie aber Ihre Art des Gedenkens zu diesem Tage war, so kann ich mich nicht dabei beruhigen, sondern muß Ihnen noch ganz besonders danken [...]“. – Fritz Schaper studierte nach einer Lehre als Steinmetz seit 1859 an der Kunstakademie in Berlin und im Atelier Albert Wolffs und arbeitete seit 1867 als selbständiger Bildhauer.

„Während eines Aufenthalts in Paris wurde er von Jean-Antoine Houdon, François Rude und Jean-Baptiste Carpeaux beeinflußt“ (DBE); von 1875 bis 1890 lehrte er an der Berliner Kunstakademie. „Seine Werke waren dem Realismus der Rauch-Schule verpflichtet und zeigten teilweise auch neubarocke Elemente. Zu seinen Werken zählen das Goethedenkmal im Berliner Tiergarten (1872–80), das Bronzestandbild Bismarcks in Köln (1879) und das Lutherdenkmal in Erfurt (1889)“ (ebd)..

jetzt kaufen

Schaper, Fritz

Bildhauer (1841-1919). Ausschnitt mit eigenh. U. O. O. u. D. 1 S. Qu.-kl.-8vo.
80 € (940206/BN940206)

"Indem ich hoffe durch diese wenigen Zeilen der guten Sache einen Dienst geleistet zu haben zeichne ich mit aller Hochachtung | F. Schaper". - Nach einer Lehre als Steinmetz seit 1859 an der Kunstakademie in Berlin und im Atelier von Albert Wolff tätig, arbeitete Schaper seit 1867 als selbständiger Bildhauer. Beeinflußt von Jean-Antoine Houdon, François Rude und Jean-Baptiste Carpeaux, lehrte er an der Berliner Kunstakademie. Seine Werke waren dem Realismus der Rauch-Schule verpflichtet und zeigen stellenweise auch neubarocke Elemente.

Zu seinen Werken zählt u. a. das Goethedenkmal im Berliner Tiergarten, das Bronzestandbild Bismarcks in Köln und das Lutherdenkmal in Erfurt. Vgl. Thieme/B. XXIX, 579f. - Mit kleinen Montagespuren..

jetzt kaufen

Schaper, Fritz

German sculptor (1841-1919). Autograph quotation signed. Berlin. 08.06.1908. Oblong 8vo (postcard). 1 page.
180 € (84661/BN55169)

Inscribed to the German dermatologist Alwin Scharlau: "Ihrem Wunsche entsprechend zeichnet ergebenst [...]". - A representative of the Berlin school of sculpture, Schaper created monuments, equestrian statues, busts and tombs besides teaching sculpting as manager of the nude modelling studio from 1875, and as professor at the Prussian Academy of Arts from 1880 to 1890. - Several small ink spots. Self-addressed by the collector on the reverse. The Mecklenburg physician Scharlau (b. 1888) assembled a collection of artists' autographs by personal application.

jetzt kaufen