1763–1825) Jean Paul (d. i. J. P. Friedrich Richter

verkauft

 
Jean Paul (d. i. J. P. Friedrich Richter, 1763–1825)

E. Brief mit U. („Jean Paul Fr. Richter“).
Autograph ist nicht mehr verfügbar

An den Archäologen und Schriftsteller sowie Oberinspektor der Dresdener Antikensammlungen Carl August Böttiger (1760–1835): „Ich schicke Ihnen, verehrter Herr Hofrath, hier mit größtem Danke bei meiner Abreise Ihre Bücher zurück, welche mir im Rausche so vieler Zerstreuungen eine gesunde Abkühlung gewährten. Ich scheide mit dem herzlichsten Wunsch von Ihnen, daß Ihr Auge, das sich der Wissenschaft im doppelten Sinne aufgeopfert, Ihnen von der Vorsehung hergestellt erhalten werde [...]“. – Bl. 2 mit kleinem Ausriß durch Siegelbruch (keine Textberührung) und mit Stempel der Sammlung Gottfried Doehler (1863–1943), des ersten Verwalters der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz – Stiftung der Älteren Linie des Hauses Reuß und Herausgebers der Zeitschrift „Unser Vogtland“; kleinere Falt- und Montagespuren.