Maria Gerhart

Gerhart, Maria

Sängerin (1890–1975). Portraitpostkarte mit eigenh. Widmung und U. O. O. ¾ S. 8vo.
50 € (13676)

S/W-Portrait im ¾-Profil: „Die Bitte um ein Autogramm | macht mich nicht ungeduldig | es ist eine Huldigung – | für die man warmen Dank ist schuldig!“ – Mit kleineren Randläsuren.

jetzt kaufen

Gerhart, Maria

Sängerin (1890-1975). Eigenh. Portraitpostkarte mit U. O. O. 07.01.1932. ½ S. 8vo.
30 € (32387/BN23670)

"Ein Autogramm? Nun wenn's sein muß - mit viel Vergnügen! Hier ist's samt meinem Gruß [-] wird das genügen?" - Nach Stationen an der Wiener Volksoper, der Staatsoper zu Berlin, dem Deutschen Theater in Prag und der Frankfurter Oper wurde die Schülerin von Irene Schlemmer-Ambros an die Wiener Staatsoper verpflichtet, der sie bis zu ihrem Abschied von der Bühne 1939 als erste Sopranistin angehörte. Zu ihren erfolgreichsten Partien gehörten die Zerbinetta in "Ariadne auf Naxos", die Fiordiligi in "Così fan tutte" und die Königin der Nacht in der "Zauberflöte".

Seit 1926 war sie auch wiederholt bei den Salzburger Festspielen zu hören, gab zahlreiche Gastspiele und trat auch als Konzertsängerin hervor; seit 1947 wirkte sie als Professorin an der Wiener Musikakademie. Vgl. Czeike II, 505. - Die Textseite mit kleinen Montagespuren..

jetzt kaufen