Albert Friedenthal

Friedenthal, Albert

Pianist und Musikschriftsteller (1862–1921). Eigenh. Brief mit einer kleinen Notenzeile als U. Soekaboemi (d. i. Sukabumi, Jawa). ¾ S. Gr.-8vo.
180 € (18373)

An einen Herrn Adami mit näheren Angaben, wann, wo und wie er in der nächsten Zeit zu erreichen sein werde. – Albert Friedenthal war u. a. Schüler von Theodor Kullak in Berlin, begann eine Laufbahn als Pianist und konzertierte seit 1882 erfolgreich in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika, Australien und Ostasien. „Daneben wirkte er als Musikpädagoge und veröffentlichte eine Reihe von musikwissenschaftlichen Schriften (u. a. ‚Stimmen der Völker’, 5 Hefte). 1911 erschien sein zweibändiges ethnographisches Werk ‚Das Weib im Leben der Völker’ (31922). – Papierbedingt etwas gebräunt.

jetzt kaufen

Friedenthal, Albert

Pianist und Musikschriftsteller (1862–1921). Eigenhändiges Albumblatt mit Unterschrift auf Postkarte. Berlin. Quer-kl.-8vo. 1 p. Postgelaufen.
80 € (90987)

Namenszug auf die Rückseite der Postkarte geschrieben. – Albert Friedenthal war u. a. Schüler von Theodor Kullak in Berlin, begann eine Laufbahn als Pianist und konzertierte seit 1882 erfolgreich in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika, Australien und Ostasien. „Daneben wirkte er als Musikpädagoge und veröffentlichte eine Reihe von musikwissenschaftlichen Schriften (u. a. ‚Stimmen der Völker’, 5 Hefte). 1911 erschien sein zweibändiges ethnographisches Werk ‚Das Weib im Leben der Völker’ (31922).

jetzt kaufen