Jussi Björling

Opernsänger, 1911-1960

Björling trat schon in jungen Jahren unter der Leitung seines Vaters in den USA vor schwedischen Auswanderern auf, Mitte der 1920er Jahre wurde er von einem Opern liebenden Apotheker entdeckt und dem berühmter Bariton John Forsell, damals Leiter der Königlichen Oper Stockholm, vorgestellt. Nach einer kurzen Ausbildung am Stockholmer Konservatorium hatte er 1930 seinen ersten Auftritt als professioneller Opernsänger, 1936 begann an der Wiener Staatsoper und in Prag seine internationale Laufbahn. Für mehr als 20 Jahre war er einer der führenden Tenöre an der Met und sang – mit Ausnahme der Kriegsjahre ab 1941 – fast jedes Jahr in den USA.

Quelle:

Björling, Jussi

schwed. Tenor, eine der größten Gestalten der Gesangsgeschichte (1911-1960). Portraitphotographie mit eigenh. Unterschrift und Datierung recto. o. O. 250 : 200 mm.
1.800 € (60620)

Ausdruckstarkes Portrait des Tenors im Profil nach rechts. Unterschrift aus seinem Todesjahr. Photographie: O. E. Nelson (vom Photographen ebenfalls signiert). Selten.

jetzt kaufen

Björling, Jussi

Tenor (1911-1960). Eigenh. Albumblatt mit Unterschrift. ohne Ort. 8vo (ca. 140 : 90 mm). 1 p.
700 € (86783)

Mit montiertem Zeitungsportrait. Sehr selten. Aus der Sammlung des Wiener Anwalts Max Bettelheim (1912-1971). Von dessen Nachfahren übernommen.

jetzt kaufen