Hermann Hendrichs

Hendrichs, Hermann

Schauspieler (1809–1871). Eigenh. Brief (Fragment?) ohne U. Ingenheim. 2 SS. Gr.-8vo.
$ 270 / 250 € (23840)

Hermann Hendrichs (1809–1871), Schauspieler. E. Brief (Fragment?) ohne U. Ingenheim, 9. Mai 1869. 2 SS. Gr.-8°. – An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „Wenn Herr Direktor Krüger mir für meine Hälfte 12 frdr’s (68 Thlr) pro Abend fest garantiren wird, so will ich nach Pfingsten auf 6 Rollen nach Dortmund kommen, und in folgenden Stücken spielen: Tell | Die Schuld | Sohn der Wildniß | Götz v. Berlichingen | Don Carlos u. Rochester [...]“. – Hermann Hendrichs debütierte 1831 in Darmstadt, war anschließend bis 1837 als erster Liebhaber in Frankfurt a.

M. engagiert und spielte dann in Hannover und Hamburg. „Seine Lebensstellung fand er am Hoftheater in Berlin, wo er bis 1868 in oft heroischen Rollen (Tell, Faust, Götz, Egmont) tätig war. Gastspielreisen führten ihn u. a. 1868 nach Amerika. Nach seiner Pensionierung als Königlicher Hofschauspieler im selben Jahr war er gelegentlich noch am Berliner Victoria-Theater tätig, dessen Direktor er 1871 wurde“ (DBE). – Auf Briefpapier mit gepr. Briefkopf..

立即购买

Hendrichs, Hermann

Schauspieler (1809-1871). Eigenh. Brief mit U. Zürich. 28.10.1867. ½ S. 8vo.
$ 129 / 120 € (938847/BN938847)

"Wenn Ew. Wohlgeboren mich für würdig dazu halten, so bitte ich ergebenst um die mir zugedachte Auszeichnung […]". - Mit Vermerken in Buntstift. Gefaltet. - Nach seinem Debüt 1831 in Darmstadt wurde Hendrichs bis 1837 als erster Liebhaber nach Frankfurt/Main engagiert, dann spielte er bis 1840 in Hannover und bis 1844 in Hamburg. Seine Lebensstellung fand er am Hoftheater in Berlin, wo er bis 1868 in oft heroischen Rollen (Tell, Faust, Götz, Egmont) tätig war. Nach seiner Pensionierung als Königlicher Hofschauspieler im selben Jahr war er gelegentlich noch am Berliner Victoria-Theater tätig, dessen Direktor er 1871 wurde.

立即购买